• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hatten

Im Jobcenter fällt der Startschuss

03.01.2006

HATTEN /SANDKRUG Die Fallmanager haben ihre Arbeit bereits aufgenommen. Seit dem Baubeginn sind nur vier Monate vergangen.

Von Stephan Onnen HATTEN/SANDKRUG - Die Zeit der räumlichen Enge im ehemaligen Heideheim am Sandkruger Gartenweg ist für die Fallmanager des Landkreises Oldenburg vorbei: Das für Arbeitslosengeld-II-Bezieher aus den Gemeinden Hatten, Wardenburg und Großenkneten zuständige Team ist jetzt mit kompletter Besetzung – einige Kolleginnen und Kollegen waren bislang noch im Wildeshauser Jobcenter untergebracht – in den Neubau an der Bümmersteder Straße 47 umgezogen. Dort hat Investor Gerold Martens ein nach den Wünschen des Landkreises maßgeschneidertes Jobcenter errichtet. Nach nur rund viermonatiger Bauzeit übergibt Martens morgen, Mittwoch, die Schlüssel an Landrat Frank Eger und Bürgermeister Helmut Hinrichs.

„Es ist zwar noch nicht alles abschließend fertiggestellt, wir haben uns dennoch entschlossen, sofort mit dem Echtbetrieb anzufangen“, sagte Landrat Eger.

Im Jobcenter Sandkrug arbeiten sowohl die Fallmanager, die sich um die Vermittlung und Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen kümmern, als auch die Leistungssachbearbeiter der Gemeinde Hatten, die für die Antragssachbearbeitung und die Auszahlung des Arbeitslosengeldes II zuständig sind.

In das 40 Meter lange Jobcenter-Gebäude wurden auch eine Betriebsleiter-Wohnung und Geschäftsräume für einen Autohandel integriert. Für Jobcenter-Besucher stehen 25 Parkplätze zur Verfügung. Der Vertrag zwischen Gerold Martens und dem Landkreis Oldenburg läuft vorerst bis zum 31. Januar 2011 – so lange ist das Optionsmodell, nach dem kommunale Träger Langzeitarbeitslose in eigener Regie betreuen können, fest verankert. Bewährt sich dieses Modell, wovon Eger ausgeht, ist mit Martens vorsorglich eine zweimalige Verlängerung um jeweils fünf Jahre vereinbart worden.

Vermittlung und Leistungsgewährung unter einem Dach

Mit Wildeshauser Vorwahl und Durchwahlnummern der Kreisverwaltung ist das Jobcenter in Sandkrug zu erreichen.Die Sachbearbeitung ist wie folgt geregelt:

Fallmanagement

Hatten A-K: Sieglinde Bröhl, Tel. 04431/85-195, Zimmer 5

Hatten L-Z: Werner Kaps, Tel. 04431/85-193, Zimmer 4

Wardenburg A-J: Peter Thon, 04431/85-192, Zimmer 10

Wardenburg K-R: Maria Högemann, 04431/85-194, Zimmer 3

Wardenburg S-Sp: Heinz Onken, 04431/85-196, Zimmer 2

Wardenburg St-Z: Marion Kesse, 04431/85-191, Zimmer 11

Großenkneten A-H: Birgit Joppien, 04431/85-198, Zimmer 12

Großenkneten I-M: Heinz Onken, 04431/85-196, Zimmer 2

Großenkneten N-Z: Julia Halbritter, 04431/85-197, Zimmer 13

Die Fallmanager im Jobcenter Sandkrug sind montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr telefonisch erreichbar. Der Landkreis Oldenburg bietet den Arbeitsuchenden Gesprächstermine nach vorheriger Vereinbarung an.

Leistungsgewährung

Hatten A-La: Thomas Schipper, Tel. 04431/85-180 oder

Tel. 04481/ 907790-180, Zimmer 6

Hatten Lb-Z: Maik Schwarzer,

Tel. 04431/85-181 oder 04481/907790-181, Zimmer 7

Die Sozialamtsmitarbeiter sind montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8.30 bis 12 Uhr sowie donnerstags auch nachmittags von 14 bis 17 Uhr zu erreichen.

Empfang: Sarah Twiestmeyer, 04431/85-188, Zimmer 9Telefax: 04431/85-199

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.