• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hatten

Kleinod im Barneführer Holz behutsam entwickeln

14.10.2013

Sandkrug Die historische Jagdhütte im Barneführer Holz ist eines der Schmuckstücke, das im Zuge der Dorferneuerung für den Großraum Sandkrug unter Umständen aufgewertet werden soll.

Mitglieder der FDP-Fraktion trafen sich jetzt mit Revierförster Karl-Heinz Pelster und Gästeführer Peter Ernst an der Hütte um über die Möglichkeiten, aber auch eventuelle Schwierigkeiten eines solchen Projekts zu sprechen. Pelster berichtete über die Geschichte der Hütte, die eng mit der Bahnlinie verknüpft ist, und auch über die Bäume, die das historische Gebäude umgeben. Neben der großen Douglasie gibt es zahlreiche weitere historisch bedeutende Bäume, die nicht in der Region heimisch sind und hier zeitgleich mit der Douglasie bewusst angepflanzt wurden.

Einig waren sich alle, dass die Jagdhütte und ihre Umgebung ein Kleinod bilden, Pelster wies aber auch darauf hin, dass bei jeder Aufwertung abgewogen werden müsse, wie viel zusätzliche Aufmerksamkeit und damit auch Besucher die Natur verkraften könne, ohne Schaden zu nehmen.

Jede Entwicklung könne immer nur in Abstimmung mit den Landesforsten geschehen betonte FDP-Chef Niels-Christian Heins.

Einstimmig war die Kritik der Liberalen und des Gästeführers an der Schließung des letzten Bahnübergangs im Barneführer Holz (Die NWZ  berichtete). Er treffe immer wieder Spaziergänger und Radfahrer im Wald berichtete Ernst, denen er den Weg zum nächsten Bahnübergang erklären müsse.

Die Gefahr sei große, erinnerte Niels-Christian Heins, dass Waldbesucher, für die es bisher einen sicheren Übergang gegeben habe, sich jetzt andere Wege suchten, die Bahnlinie zu überqueren. Damit würden Unfälle eher wahrscheinlicher, fürchten die Liberalen.

Christian Quapp
Redakteur
Redaktion Bad Zwischenahn
Tel:
04403 9988 2630

Weitere Nachrichten:

FDP

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.