Munderloh - Für seine zwanzigjährige Mitgliedschaft in der Senioren-Union ist Werner Otte von der Landesvorsitzenden Heidi Exner und dem Kreisvorsitzenden Günter Reise mit einer Ehrennadel ausgezeichnet worden. Exner und Reise dankten ferner Bernhard Collin, Hilda und Werner Geerken, Irmgart und Erwin Spille sowie Günter Kohrs und dem Ortsverbandsvorsitzenden Rudolf Johanning für deren zehnjährige Mitgliedschaft und überreichten Urkunden.

In seinem Rückblick auf der Versammlung im „Hotel zur Mühle“ in Munderloh freute sich 1. Vorsitzender Rudolf Johanning über nach wie vor sehr positive Zahlen. Zur Zeit besteht die Gruppe aus 102 Mitgliedern. Zum großen Teil habe das auch etwas mit dem abwechslungsreichen Programm zu tun, das auch im vergangenen Jahr wieder mit der traditionellen „Fahrt ins Blaue“ gestartet worden war.

Die Senioren-Union wurde am 6. Juni 1997 gegründet. Ihre Hauptaufgabe war und ist es, Senioren für die Seniorenarbeit zu gewinnen, mit ihnen Veranstaltungen aller Art zu veranstalten: z.B. Unterrichtung in neuen Sozialgesetzen, Verkehrsgesetze (Fahren mit einem E-Bike) oder auch Sichern von Fenster und Türen vor Einbrechern. Anspruch der Senioren-Union ist es nach eigenen Angaben, behilflich bei allen Angelegenheiten zu sein, die von Seiten der Gemeinde, des Kreises und sonstiger Ämter vorgelegt werden.

Der gewählte Vorstand ist sowohl im Kreis- bzw. auch im Landesvorstand der Senioren Union vertreten. Die Senioren Union der CDU besteht aus Gemeinde-, Kreis-, Landes- und Bundesvereinigungen. Zurzeit gehören 60 000 Mitglieder bundesweit der Senioren Union an. Eine Mitgliedschaft in der Partei CDU ist nicht erforderlich.

Typische Veranstaltungen der Hatter Senioren-Union waren im Vorjahr der Besuch des Niedersächsischen Landtages auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Bley, ein Referat von Josef Holtvogt (Landesverband der Senioren-Union) über Renten und Altersarmut und auch der Besuch des plattdeutschen Theaters der Neuenweger Speelkoppel.