• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hatten

Versammlung: Neun Einsätze für die Ortswehr

23.01.2017

Dingstede Eine ganze Reihe von Posten bei der Freiwilligen Feuerwehr Dingstede stand am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung zur Wahl an. Zuvor war das Ortskommando einstimmig entlastet worden.

Ehrenamtliche Helfer leisten insgesamt 2637 stunden

Neun Alarmierungen gab es im vergangenen Jahr für die Freiwillige Feuerwehr Dingstede. Dazu gehörten drei Brandeinsätze, ein Gefahrguteinsatz, vier allgemeine Hilfeleistungen und ein Verkehrsunfall.

246 Einsatzstunden kamen im vergangenen Jahr zusammen. Inklusive Dienst und Übung waren es 2637 Stunden, die die ehrenamtlichen Helfer der Feuerwehr Ding­stede in ihrer Freizeit aufbrachten.

81 Aktive hat die Freiwillige Feuerwehr Dingstede. 15 Mitglieder sind derzeit in der Altersabteilung. Drei Mitglieder aus Dingstede machen mit bei der Jugendfeuerwehr in Kirchhatten.

Die Wahlen leiteten Ortsbrandmeister Hergen Schütte und sein Stellvertreter Volker Warfelmann, deren Posten in diesem Jahr nicht zur Disposition standen.

Wiederwahl

Schriftführer Michael Schröder, Kassenwart Birger Nehls, Gerätewart Harald Popken und sein Stellvertreter Oliver Diekmann wurden in ihren Ämtern ebenso durch Wiederwahl bestätigt wie der Sicherheitsbeauftragte Gernot Kreye.

Volker Warfelmann und Manfred Stolle kandidierten nicht mehr für das Amt des Atemschutzwartes. Für sie wurden Horst Hagen und als Stellvertreter Marc Düßmann einstimmig gewählt.

Gruppenführer I bleibt Holger Witte, sein Stellvertreter Heinz Warfelmann. Gruppenführer II ist weiterhin Renke von Seggern, sein Stellvertreter Timo Sanders.

Wiederwahl hieß es auch bei Pressesprecher Manfred Stolle und dem Sprecher der Altersabteilung, Georg Düßmann.

Ortsbrandmeister Hergen Schütte begrüßte zu der Versammlung im Feuerwehrhaus etliche Gäste. Amtsleiterin Heike Kersing war als Vertreterin des Bürgermeisters gekommen, in Begleitung der Sachbearbeiterin Silke Judwerschat. Dr. Johannes große Beilage war als stellvertretender Ratsvorsitzender dabei. Die Ausschussvorsitzende Susann Kügler und Gemeindebrandmeister Stefan Heinke nutzten ebenfalls die Gelegenheit, den freiwilligen Helfern ihren Dank für den Einsatz im vergangenen Jahr auszusprechen.

Ausführlich berichtete Jugendwart Holger Busch über die Situation der Jugendfeuerwehr und ihre Aktivitäten im vergangenen Jahr und wies auf das Zeltlager im Juni an der Ostsee hin.

Veranstaltungen 2017

Mit Blick auf die Veranstaltungen im Jahr 2017 erwähnte Hergen Schütte unter anderem den 18. Februar, an dem sich die vier Hatter Wehren aus Sandkrug, Kirchhatten, Sandhatten und Dingstede dem neugewählten Gemeinderat präsentieren werden.

Die Feuerwehr wird wieder die Brandwache beim Osterfeuer übernehmen. Das Maibaumsetzen steht fest im Terminkalender. Die Wehr plant einen Besuch der Feuerwehrkameraden in Ede/Holland.

50 Jahre Mitglied

Achim Hundhausen wurde im Verlauf der Versammlung zum Oberfeuerwehrmann befördert. Günter Sanders freute sich über eine Ehrung anlässlich seiner 50-Jährigen Mitgliedschaft. Hartmut Schröder und Günter Diers wurden für ihre 40-jährige Treue zur Frewilligen Feuerwehr geehrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.