• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hatten

Politik: Rat beschließt Haushalt für 2015

07.11.2014

Kirchhatten Nachdem Hattens neuer Bürgermeister Christian Pundt am Montag seinen ersten „richtigen“ Arbeitstag erfolgreich hinter sich gebracht hat, ist er nun auch ganz offiziell ins Amt eingeführt worden. Bei der letzten Gemeinderatssitzung in diesem Kalenderjahr am Mittwochabend wurde Pundt vom stellvertretenden Bürgermeister Manfred Huck als neuer Bürgermeister der Gemeinde Hatten vereidigt.

Neben der stellvertretenden Bürgermeisterin Gabriele Müller und dem Ratsvorsitzenden Siegfried Dose gratulierten Pundt etliche Ratsmitglieder. Einstimmig beschloss der Gemeinderat anschließend die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2015. Im Finanzhaushalt sind Einnahmen von 15 372 700 Euro festgesetzt worden, die Ausgaben belaufen sich auf 14 620 800 Euro. Der Ergebnishaushalt schließt mit einem Überschuss von 219 400 Euro ab.

Keine Steuererhöhung

Für vorgesehene Kreditaufnahmen für Investitionen wie u.a. den Schulanbau der Waldschule Sandkrug wurden rund 1,45 Millionen Euro festgesetzt, erläuterte der Vorsitzende des Finanz- und Wirtschaftsausschusses, Helmut Rücker (Grüne). Steuererhöhungen sind aufgrund der derzeit günstigen wirtschaftlichen Lage im Rahmen des Haushaltsplanes 2015 nicht vorgesehen.

Rücker hob zudem hervor, dass die Gemeinde aufgrund der guten Einnahmesituation der Vorjahre im Haushaltsjahr 2014 keine neuen Kassenkredite aufnehmen musste. Der Schuldenstand der Gemeinde beläuft sich zum Ende des Haushaltsjahres 2014 auf voraussichtlich 3 371 204 Euro. Bei einer Einwohnerzahl von 13 774 (Stand 30. Juni 2013) entspricht das zum 31. Dezember einer Pro-Kopf-Verschuldung von 244,75 Euro (ohne Sonderfinanzierung).

Der vierten Änderung des Bebauungsplanes für das Gelände (Sondergebiet) der Jugendherberge in Sandhatten stimmte der Rat einstimmig (zwei Enthaltungen) zu. Am 1. Januar 2015 übernimmt die Genossenschaft Huntetal eG die Herberge, die zu einer ökologischen Arbeits- und Lebensgemeinschaft umgebaut werden soll. Wohnungen sowie ein gemeinschaftlich organisierter Seminarbetrieb mit Begegnungscafé, Ausstellungen und Kulturarbeit sind geplant. Durch diese Änderung des Bebauungsplans wird ein „vorhabenbezogener“ Bebauungsplan aufgestellt, der das zukünftige Nutzungskonzept und dessen Einhaltung sicherstellen soll.

Neue Bezirksvorsteher

Einstimmig wurde auch die zweite Änderung der Ergänzungssatzung „Ortschaft Dingstede“ beschlossen, die u.a. dem Wunsch der Bürger Rechnung trägt, Bauvorhaben dort umzusetzen, wo es tatsächlich auch möglich ist.

Zudem bestellte der Rat am Mittwoch Holger Witte zum Bezirksvorsteher der Bauerschaft Kirchhatten II und Frank Otte zu seinem Stellvertreter. Zum Bezirksvorsteher der Bauerschaft Sandkrug III und Bümmerstede wurde Andreas Steinbach bestellt. Als sein Stellvertreter wurde Dieter Münning gewählt.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.