• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hatten

Landfrauen zeigen Kino in Kirche

23.05.2019

Sandkrug Am Dienstag, 4. Juni, findet in der Ev.-Luth. Kirche in Sandkrug ein Kinoabend statt. In der gezeigten französischen Komödie adoptiert ein junges schwarzes Paar ein weißes Baby und die aus Afrika stammende Verwandtschaft ist empört.

Der Film entlarvt nach Auffassung der Filmkritik geschickt gesellschaftliche Ressentiments. Zum einen stellt die Komödie den subtilen Alltagsrassismus dar, indem die Adoptivmutter überall zunächst für das Kindermädchen und nicht die Mutter des kleinen Benjamin gehalten wird. Bezeichnend auch, dass die misstrauische Mitarbeiterin des Jugendamts Sonderuntersuchungen benutzt, um das Kind in Obhut nehmen zu können.

Da ist viel Stoff drin, meint Marianne Rehling. „Die Unterhaltungen mit den anderen Kino-Gängern vorher und in den Pausen können wir uns wieder mit Getränken und kleinen Snacks nett machen“, freut sie sich schon. Der Einlass beginnt um 19.30 Uhr, Filmbeginn ist um 20.30 Uhr. Karten gibt es bei Fairkauf, Gartenweg 1, in Sandkrug. Auf einen fröhlichen Abend mit „Kino vor Ort“ freut sich der Landfrauenverein Streek.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.