• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Flixbus landet im Graben – sieben Verletzte
+++ Eilmeldung +++

A1 Bei Bramsche Voll Gesperrt
Flixbus landet im Graben – sieben Verletzte

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hatten

Ein Drittel des Lebens in der Jugendfeuerwehr

23.01.2018

Sandkrug Nach neun Jahren hat es einen Wechsel an der Spitze der Sandkruger Jugendfeuerwehr gegeben. Jugendfeuerwehrwart Mark Seemann und sein Stellvertreter Sebastian Roth verzichteten aus beruflichen und privaten Gründen auf eine erneute Kandidatur. „Neun Jahre, das ist ein Drittel unseres Lebens“, wie Seemann betonte. Allerdings werden er und vor allem Sebastian Roth, der weiterhin Kassenführer und Betreuer ist, den Nachfolgern mit Rat und Tat den Übergang erleichtern, wie sie betonen.

Künftig leitet ein Trio die Nachwuchsabteilung: Jugendfeuerwehrwart Philipp Klaassens, 1. Stellvertreter André Faube und 2. Stellvertreter Jannes Dölling. Unterstützt werden sie vom neuen Jugendsprecher Lukas Weidlich, seinem Stellvertreter Enno Bertke sowie Philipp Wenke (Getränke-/Kassenwart) und Florian Weidlich (Stellvertreter).

Die Jugendfeuerwehr Sandkrug hat 19 Mitglieder, davon sechs Mädchen. Es gab in 2017 sieben Neuaufnahmen und zwei Übertritte in die aktive Wehr. „Weit über 70 Prozent der Aktiven stammen aus der Jugendfeuerwehr“, unterstreicht Ortsbrandmeister Jürgen Dallmann die Bedeutung der Jugendabteilung.

Im neuen Feuerwehrhaus am Mühlenweg wird die Jugend über etwa 140 Quadratmeter eigener Räume verfügen, das sei ein Beleg für den allerhöchsten Respekt, den sie genieße, betont Gemeindebrandmeister Stefan Heinke. Gemeindejugendfeuerwehrwart Gerhard Scholz bescheinigte den drei Nachwuchsabteilungen in Hatten eine gute Mitgliedersituation und hohe Aktivität. Angesichts der positiven Lage riet Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon dem neuen Führungstrio: „Macht weiter so.“ Susann Kügler, Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Ordnung und Jugend, richtete den Dank des Rates an das Betreuerteam, die Eltern und Leiter aus: „Ihr übernehmt Verantwortung, das ist wichtig für unsere Gemeinde.“

Geplant sind in 2018 u.a. folgende Aktivitäten:  21. April: Besuch des Movie Park Germany (Bottrop),  6. Mai: Orientierungsmarsch (Falkenburg),  3. Juni: Spiel ohne Grenzen (Neerstedt),  30. Juni bis 7. Juli: Landeszeltlager im Harz mit 2500 Teilnehmern,  11. November: Brennballturnier (Oldenburg).

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.