• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Hintergrund

BND zuständig für Aufklärung im Ausland

28.10.2006

BERLIN BERLIN/DPA - Der Bundesnachrichtendienst (BND) ist einer von drei deutschen Geheimdiensten – neben dem Verfassungsschutz und dem Militärischen Abschirmdienst (MAD). Der BND ist zuständig für die Auslandsaufklärung. In seiner jetzigen Form wurde er am 1. April 1956 gegründet. Er ist dem Bundeskanzleramt unterstellt. Vorläufer des BND war die von den US-Besatzungsbehörden gegründete „Organisation Gehlen“, benannt nach ihrem Leiter Reinhard Gehlen. Der BND beschäftigt nach eigenen Angaben etwa 6000 Mitarbeiter in Pullach bei München und in Berlin. Über das Budget gibt es keine genauen Angaben. Es wird auf jährlich 400 Millionen Euro veranschlagt. Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA kümmert sich der BND verstärkt um Erkenntnisse über den Terrorismus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.