• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Hintergrund

Chronik: Die schwersten Busunglücke in Deutschland

12.11.2010

Bei Busunglücken in Deutschland sind zahlreiche Menschen ums Leben gekommen. Beim bisher schwersten Busunfall in der Geschichte der Bundesrepublik kamen am 20. Juni 1959 an einem Bahnübergang bei Lauffen in Baden-Württemberg 45 Menschen ums Leben.

bDie schwersten Unfälle der vergangenen Jahrzehnte:

26. September 2010: Bei einem schweren Busunfall am Schönefelder Kreuz auf der Autobahn 10 sterben 13 Menschen. Mindestens 30 Menschen werden verletzt, als der Omnibus gegen einen Brückenpfeiler prallt. Die Insassen waren Mitarbeiter eines polnischen Forstamtes und ihre Familien auf der Rückreise von einem Betriebsausflug nach Spanien.

4. November 2008: Nahe Hannover geht auf der Autobahn 2 ein Reisebus in Flammen auf. 20 Menschen kommen ums Leben. 13 werden verletzt. Die 32-köpfige Gruppe und der Busfahrer waren auf dem Rückweg von einer Kaffeefahrt. Ein technischer Defekt in der Toilette hatte den Brand ausgelöst.

18. Juni 2007: Auf der Autobahn A14 Dresden-Magdeburg sterben 13 Mitglieder einer Seniorengruppe aus Hopsten (Münsterland), 36 Menschen werden verletzt. Von einem Laster gerammt, stürzt der Bus eine Böschung hinab.

6. September 1992: Auf der Autobahn bei Donaueschingen in Baden- Württemberg prallt ein Bus gegen die Leitplanke und wird seitlich aufgeschlitzt: 21 Tote und 35 zum Teil Schwerverletzte.

11. Februar 1992: Der Aufprall eines doppelstöckigen Busses auf einen Tankzug bei Langenbruck in Bayern fordert 21 Menschenleben. Bei den Opfern handelt es sich um den Busfahrer und 20 Mitglieder einer britischen Militärkapelle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.