• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Hintergrund

Kunstflüge von Militärjets verboten

11.05.2006

[SPITZMARKE] BERLIN/DPA - Kunstflüge von Militärjets und Maschinen mit Strahlantrieb sind bei der Internationalen Luft- und Raumfahrt- Ausstellung (ILA) in Berlin-Schönefeld nicht erlaubt. Zugelassen sind nur so genannte taktische Manöver, die dem Alltag des militärischen Flugbetriebs entsprechen, lautet eine Auflage für die größte deutsche Luftfahrtschau.

Seit der Katastrophe von Ramstein sind die Sicherheitsbestimmungen für Flugvorführungen in Deutschland verschärft worden. Dort waren 1988 bei einer Flugschau drei Maschinen einer italienischen Kunstflugstaffel abgestürzt. Eine raste in die Zuschauer – 70 Menschen verloren ihr Leben, mehr als 350 wurden verletzt. Seit 1995 sind Kunstflugmanöver für Militärmaschinen tabu.

Auf der ILA zählt die Nationalstaffel Patrouille Suisse wieder zu den Publikums-Attraktionen. Im Gegensatz zu deren Standardprogramm auf ausländischen Veranstaltungen dürfen weder gegenläufige Flugfiguren noch Manöver einzelner Flugzeuge im Verband vorgeführt werden. Für Motorflugzeuge gelten nicht so strenge Bestimmungen.

„Ein Überfliegen der Zuschauer ist in jedem Fall verboten“, betont Wolfgang Rogall von der Messe Berlin. Das Flugvorführgebiet konzentriert sich auf das Flughafengelände. Alle auf der ILA startenden Piloten müssen ihr Flugprogramm von Experten genehmigen lassen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.