• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Hintergrund

BUNDESREGIERUNG: Kurze Feier mit Kartoffelsuppe und Champagner

29.10.2009

BERLIN Erst wurde Angela Merkel im Amt bestätigt, dann feierte sie ihre Wiederwahl mit Freunden und Familie. Am späten Nachmittag auch schon die erste Sitzung des neuen Kabinetts. Abends jettete die Kanzlerin dann nach Paris, zum Gespräch mit Nicolas Sarkozy im Elysee-Palast. Die ersten Stunden von Schwarz/Gelb – ein Protokoll des Tages: Glückwünsche, Gratulationen und erste Amtsgeschäfte.

9.19 Uhr: Der Zählappell in der Unionsfraktion ist vorüber, Angela Merkels Wahl scheint Formsache zu sein. „Alle da!“. Ganz vorne auf der Ehrentribüne sitzen Merkels Eltern: Herlind und Horst Kasner. Ehemann Joachin Sauer fehlt. Mit von der Partie ist auch Michael „Micky“ Mronz, der Lebensgefährte von FDP-Chef Guido Westerwelle.

10 Uhr: Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) eröffnet die Sitzung: „Tagesordnungspunkt 1 – Wahl der Bundeskanzlerin“. Namentlich werden die Abgeordneten aufgerufen: Von A wie Ackermann bis Z wie Zypries.

10.57 Uhr: Der Chef der Zählkommission, CDU-Mann Hans-Joachim Fuchtel, flüstert Merkel etwas zu. Ein kurzes Lächeln huscht über ihr Gesicht. Jetzt kennt sie das Ergebnis. „Herr Präsident, ich nehme die Wahl an“, sagt die Kanzlerin – nachdem das Resultat verkündet ist.

11.25 Uhr: Angela Merkel hat sich in ihr Dienstzimmer im Reichstagsgebäude zurückgezogen. Eine kurze Feier im kleinen Kreis, mit ihren Eltern und engen Vertrauten. Gekommen sind auch politische Weggefährten aus ihrem Wahlkreis Nordvorpommern. Zwischendurch schaut auch Guido Westerwelle vorbei. Angestoßen wird mit feinem Champagner (Marke Ferrari), dann gibt es eine herzhafte Kartoffelsuppe.

13.03 Uhr: Die frisch wiedergewählte Kanzlerin sitzt erstmals in ihrer zweiten Amtszeit wieder auf der Regierungsbank.

14.17 Uhr: Das neue Kabinett zu Gast in Schloss Bellevue. Ernste Gesichter, eine kurze Zeremonie. Merkels Minister erhalten ihre Ernennungsurkunden von Bundespräsident Horst Köhler – eingebunden in blaues Leder mit eingeprägtem Bundesadler. „Unser Land baut auf Sie. Ich wünsche Ihnen alles Gute“, gratuliert Köhler.

15 Uhr: Feierlicher Eid der Minister im Bundestag. Noch im Foyer des Bundestages das erste Statement von Guido Westerwelle als Außenminister. Er verurteilt die Terroranschläge in Afghanistan und Pakistan „auf das Schärfste“.

16.35 Uhr: Erste Kabinettssitzung. Merkel und Westerwelle erscheinen gemeinsam. Beste Stimmung im sechsten Stock des Bundeskanzleramtes. Nach zwanzig Minuten ist die Sitzung schon beendet.

17.15 Uhr: Hektik in vielen Ministerien. Die Amtsübergabe läuft auf Hochtouren.

20 Uhr: Fackeln und feierliche Marschmusik im Bendler-Blocks. Die Bundeswehr verabschiedet Franz Josef Jung (CDU) und begrüßt Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) als neuen Minister. Die Kanzlerin sitzt in diesem Moment bereits in Paris mit Präsident Nicolas Sarkzoy zusammen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.