• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Hintergrund

E-Gas aus dem Emsland

08.07.2019

Werlte Bereits im Juni 2013 hat der Autobauer Audi im emsländischen Werlte, in direkter Nachbarschaft zum Landkreis Cloppenburg, eine sogenannte Power-To-Gas-Anlage in Betrieb genommen. Direkt neben einer Biogasanlage und umgeben von Windrädern, die grünen Strom liefern, wird hier synthetisches Methangas hergestellt.

In einem ersten Schritt wird dabei mithilfe des Ökostroms per Elektrolyse zunächst Wasserstoff produziert. Damit könnten sich mittelfristig, wenn die notwendige Wasserstoff-Versorgungsinfrastruktur vorhanden ist, Brennstoffzellenautos betreiben lassen. Die Volkswagen-Tochter Audi geht in der Anlage in Werlte aber noch weiter und führt in einem zweiten Schritt Kohlendioxid (CO2) zu, um Methan zu erzeugen. Das CO2 stammt dabei als Abfallprodukt aus der Biogasanlage. Das erzeugte Methan wird auch E-Gas oder synthetisches Gas genannt und lässt sich vor Ort in das Erdgasnetz einspeisen und dort speichern.

Nach Angaben von Audi produziert die Anlage in Werlte etwa 1000 Tonnen E-Gas pro Jahr und bindet rund 2800 Tonnen Kohlenstoffdioxid. Damit könnten im Schnitt 1500 Fahrzeuge jeweils 15 000 Kilometer pro Jahr CO2-neutral fahren.

Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2041
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.