• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Familie Hobby

Modellbahnverein: Besonderer Halt für Jugendliche

15.12.2017

Großenmeer Für die Modellbahn-Fans ist sie ein unbedingtes Muss: die Modellbahnbörse im Advent in Großenmeer. Diesmal fand sie wegen des Umbaus nicht in „Scheeljes-Gasthof“ statt, sondern in der Sporthalle.

Die Modellbahnfreunde waren von weit her angereist. Sie konnten aus einem reichhaltigen Angebot auswählen –die Produktpalette reichte vom Modellauto bis zum Eisenbahnzubehör. 30 Händler boten Modelle und Zubehör an. „Das begeistert schon, was man alles zu sehen bekommt“, lobte nach dem Eröffnungs-Rundgang der stellvertretende Landrat Dieter Kohlmann.

Es war seit 1982 bereits die 37. Börse, erklärte Olav Hertrampf, seit elf Jahren im Dr. Cornelius-Modellbahnverein und für die Organisation der Börse zuständig. Anfangs gab es sogar zwei Börsen im Jahr, sagte Hertrampf – und sie fand auch nicht zum ersetn Mal in der Sporthalle statt in den vergangenen 35 Jahren.

Von Anfang an dabei ist der Cloppenburger Aussteller Heinrich Meyer. Er hat Veränderungen bemerkt: „Das jüngere Publikum fehlt. Die Jugend dafür zu begeistern fällt schwerer.“

Von der Börse oder umgekehrt zog es viele Besucher zur Modellbahnanlage. Peter Strop, Vorsitzender des Modellbahnvereins, war zufrieden: „Die Besucherzahlen können sich sehen lassen.“ Und der Modellbauer Detlef Ritter ergänzte: „ Aus Gesprächen wissen wir, dass Besucher hier waren, die uns erstmalig besucht haben, es sind aber auch Erwachsene gekommen, die schon als Kind hier waren.“

Ein Team des Vereins sorgte für einen reibungslosen Verlauf. Durch den neuen Sanitärtrakt sowie Gruppen- und Bastelraum kann der Verein seine Aktivitäten noch besser präsentieren. „Die Aktivitäten für die Jugendlichen wurden deutlich verbessert. In den neuen Räumlichkeiten steht der Aufbau einer neuen digitalen Anlage an“, berichtete Peter Strop stolz. Deshalb seien junge Modellbahnfreunde, gern auch Mädchen, herzlich willkommen

Die Anlage kann jeden Sonntag von 16 bis 18 Uhr besichtigt werden. Tradition ist außerdem auch die Öffnungszeit an Heiligabend (24. Dezember) von 14 bis 16 Uhr. „Auch Kindergeburtstage kann man hier feiern“, betonte Peter Strop.

Die 45 Jahre alte HO-Modellbahnanlage ist 110 Quadratmeter groß. Es gibt 35 Züge, 65 Loks, 300 Waggons, 100 Weichen, 800 Meter Schienen, 1000 Lampen, 2000 Figuren, 400 Autos, 35 Brücken und fünf Schattenbahnhöfe. Der längste Zug misst 9,80 Meter.


Mehr Infos unter   www.modellbahnverein.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.