• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Holdorf

Tipps für den Umgang mit Kunststoff

11.04.2019

Holdorf „Kunststoffe sind haltbar, vielseitig verwendbar und günstig. Inzwischen sind gigantische Mengen hergestellt und als Müll irgendwo deponiert worden: Wie werden wir den Plastikmüll wieder los?“ Darüber berichtete auf einer Tagung der Kreis Frauen Union in der „Bauernschänke“ in Holdorf, Ihorst, Dorothee Seelhorst, Ernährungsberaterin der Verbraucherzentrale Niedersachsen aus Oldenburg. FU-Kreisvorsitzende Gisela Patrzek und Holdorfs Mitorganisatorin Monika Broer konnten zu der Veranstaltung 50 Frauen begrüßen.

In der Information durch die Referentin ging es auch um die Schäden, die durch das Verhalten der Verbraucher und -innen entstehen. Sie stellte fest, dass eine Plastiktüte in der Regel 25 Minuten gebraucht wird, es aber 400 Jahre dauert, bis die Natur sie wieder „verdaut“ hat.

320 000 Coffee-to-go-Becher würden pro Tag weggeworfen. Seelhorst erläuterte auch, was die Kennzeichen auf den Verpackungen bedeuten und gab Tipps über den Umfang mit Kunststoff in Verbindung mit Lebensmitteln.

Ihre Ratschläge: Lebensmittel unverpackt kaufen, Glas-Verpackungen bevorzugen. Darüber hinaus kann man trefflich auf Plastiktüten verzichten, Coffee-to-go-Becher sind auch aus anderen Materialien herstellbar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.