• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hude

32 aus 60: Das ist der neue Gemeinderat

13.09.2016

Hude Mehr als ein Drittel des neuen Huder Rates besteht aus neuen Gesichtern. Das ist das Ergebnis der Gemeinderatswahl am Sonntag, die die CDU mit einem haudünnen Vorsprung zur SPD gewann.

CDU legt leicht zu

Die CDU errang 32,7 Prozent und legte 1,6 Prozent zu. Das reichte für elf Sitze. Mit Dirk Vorlauf, Sandra Meyer, Rolf Junkermann, Andreas Otte und Martina Harms sind es fünf „Neue“, die die wiedergewählten Fraktionsmitglieder Bernhard Wolff, Wilfried Siems, Arne Wachtendorf, Erhard Seghorn, Friedrich Schnabel und Nils Rüdebusch unterstützen.

SPD sackt leicht ab

Die SPD sackte von 33,6 im auf 32,6 Prozent. Dafür gibt es zehn Sitze: Mit Dr. Jürgen Onken, Gabriele Klostermann, Dennis Schneider und Dr. Niels Weller sind es vier Neue, die sich die Arbeit teilen mit Peter Zwiener, Anke Paradies, Ulrike Janz-Janzen, Bernd Stolle, Heiko Aschenbeck und Jutta Schröder.

Grüne lassen Federn

Federn lassen mussten die Grünen. Statt 19,2 Prozent im Jahr 2011, die sie u. a. durch den Fukushima-Effekt erzielten, waren es dieses Mal 13,7 Prozent. Es dürfte aber auch damit zu tun haben, dass Birte Wachtendorf nicht mehr angetreten ist. Zwei Sitze sind futsch. Jetzt sind es vier. Kirsten Neuhaus ist neu dabei. Zur Fraktion gehören außerdem Karin Rohde, Michael Grashorn und Hilko Finke.

FDP mit zwölf Prozent

Die FDP Hude/Wüsting legte zu von 9,7 Prozent bei der Wahl im Jahr 2011 auf nunmehr 12 Prozent. Dafür gab es einen Sitz mehr. Zu den „alten Hasen“ im Rat, Marlies Pape und Dieter Dalle, gesellen sich künftig im neuen Gemeinderat ab November Christoph Mildner und Anke Schröder.

2. Sitz für Freie Wähler

Eine Steigerung von nur 0,7 Prozent reichte für die Freien Wähler aus, um einen 2. Sitz zu ergattern. Dieter Holsten steht Ursula Budde zur Seite.

Linke mit 4,2 Prozent

Die Linke mit Veruschka Schröter-Voigt kam von 2,4 auf 4,2 Prozent.

Sechs im Kreistag

Bei der Kreistagswahl waren es am Ende sechs Kandidaten aus Hude, die es schafften. Allein drei davon stellt die CDU mit Dirk Vorlauf, Arne Wachtendorf und Wilfried Siems. Die SPD ist mit Anke Paradies im Kreistag dabei, die Grünen mit Hilko Finke und die FDP mit Frontfrau Marlies Pape.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.