• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hude

Familie: Anbau für Krippe kostet 355 000 Euro

03.09.2014

Wüsting /Hude Der Bedarf an Krippenplätzen in Wüsting ist groß. Die Gemeinde plant deshalb eine zweite Krippengruppe mit 15 Plätzen am örtlichen Kindergarten. Als beste Lösung wurde in der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Sport, Soziales und Sicherheit von Kindergartenleiterin Jutta Onkes, Architekt Detlef Stigge und Fachbereichsleiter Uwe Schubert eine Anbauvariante vorgestellt. Nach einer ersten Kostenschätzung wird diese Lösung rund 355 000 Euro kosten. Nach Abzug der Zuschüsse bliebe für die Gemeinde ein Eigenanteil von rund 191 000 Euro.

Bislang 90 Plätze in der Kita Wüsting

In Wüsting gibt es derzeit drei Regelgruppen am Vormittag mit jeweils 25 Kindern, eine Kleingruppe mit 10 Plätzen am Nachmittag, die von Vormittagskindern als Ganztagsangebot genutzt wird, und eine Krippengruppe mit 15 Kindern. Das sind zusammen Plätze für 90 Kinder.

Mit der Erweiterung kämen weitere 15 Plätze in einer zweiten Krippengruppe ab Kindergartenjahr 2015/2016 hinzu, wenn der Gemeinderat zustimmt.

Die favorisierte Anbauvariante sei im Gegensatz zu einem separaten Gebäude die funktionalste Lösung, betonte Uwe Schubert. Auf 156 Quadratmetern Grundfläche könnten die erforderlichen Räume (Ruheraum, Gruppenraum und Garderobe) für 15 Kinder geschaffen werden. Geplant sei außerdem, im Zuge dieser Baumaßnahme einen neuen Eingangsbereich für die Räume der beiden Krippengruppen zu schaffen.

Der Anbau würde in Richtung Parkplatz erfolgen. Über den Ersatz verloren gehender Parkplätze müsse man sich noch Gedanken machen. Eventuell könne die Skateranlage genutzt werden, um den Bedarf an Parkplätzen in Spitzenzeiten zu decken. „Die Skateranlage wird relativ wenig in Anspruch genommen“, sagte Schubert.

Wenn die Mittel vom Rat im Haushalt 2015 bereitgestellt werden, kann es laut Schubert sofort nach Freigabe des Haushalts losgehen, um am 1. August 2015 mit der zweiten Krippengruppe starten zu können.

Kurzfristig können Eltern, die in Wüsting einen Krippenplatz benötigen, derzeit nur nach Altmoorhausen ausweichen, wo es laut Verwaltung noch freie Plätze gibt.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.