• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hude

Gerold Pflug ist nun selber ein „Kavalier der Lüfte“

14.11.2005

VIELSTEDT VIELSTEDT/SP - Es war wieder einmal eine gemütliche und gesellige Runde, zu der sich am Freitagabend 53 Teilnehmer, zum Teil mit ihren Frauen, aus dem gesamten norddeutschen Raum und aus Berlin beim traditionellen Fliegerabend im „Vielstedter Bauernhaus“ eingefunden hatten. Im Mittelpunkt stand die Verleihung des 1967 vom früheren Huder Flugkapitän und Kunstflug-Champion Gerd Achgelis gestifteten Wanderpreises „Kavalier der Lüfte“.

Dieses Mal hatte die Kommission einen Preisträger ausgewählt, der direkt eigentlich nie etwas mit der Fliegerei zu tun hatte, aber doch damit stets verbunden war und dadurch sein Interesse bekundete. Es war Hudes früherer Bürgermeister Gerold Pflug (Hurrel), den Fliegerabend-Organisator Rolf Vahlenkamp (Westerstede) als einen Mann vorstellte, der in der ganzen Region eine hohe Wertschätzung genießt.

Gerold Pflug hat den Fliegerabend von Anfang an begleitet. Er war es, der 38-mal den Wanderpreis überreichte, jetzt bekam er als 39. Preisträger selber den Silberteller, den im vergangenen Jahr Hans-Dieter Müller aus Berlin bekommen hatte. Müller überließ die Laudatio auf seinen Nachfolger, die üblicherweise der „Kavalier der Lüfte“ des Vorjahres hält, Rolf Vahlenkamp.

Wie Vahlenkamp ausführte, heiße es ja, dass ein Mann über sieben Brücken gehen solle. Für Gerold Pflug sei die erste Brücke sein Beruf (Landwirt), den er noch heute mit Leib und Seele ausübe, die zweite sei seine Familie. Eine weitere Brücke des 70-Jährigen sei dessen politische Tätigkeit. Pflug sei seit 1972 CDU-Ratsmitglied und 14 Jahre lang Bürgermeister der Gemeinde Hude gewesen. Noch heute gehöre er verschiedenen Ausschüssen im Gemeinde- und Städtebund an. Weitere Brücken seien die Liebe zur Natur, die Vorliebe für Fernreisen und vor allem seine Enkelkinder.

Pflug zeigte sich von der Ehrung sehr überrascht. Gerd Achgelis sei er zu großem Dank verpflichtet. Eigentlich habe er sich zurückziehen wollen, doch sei er als neuer „Kavalier der Lüfte“ natürlich gerne bei den Traditionsveranstaltungen mit dabei.

Weitere Nachrichten:

CDU

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.