• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hude

Damit die Landfrauen fit bleiben

26.01.2018

Grummersort /Wüsting Mit einem Gutschein bedankte sich Imka Claußen, Vorsitzende des Landfrauenvereins Wüsting, am Mittwochabend während der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Buchholz in Grummersort für die langjährige Mitarbeit im Vorstand bei Rosa Claußen. Seit 2006 war sie Beisitzerin im Landfrauenverein. Dafür sagte der Vorstand Danke. Zugleich wurde als Nachfolgerin Sigrid Finke gewählt und begrüßt.

Daneben gab es noch eine Wahl zum Vorstand. Für den Posten der Schriftführerin, der seit einem Jahr vakant war, kandidierte Silvia Littelmann, die das Vertrauen der Versammlung erhielt.

Zum Vorstand gehören aktuell außerdem die 2. Vorsitzende Edith Lange, die 3. Vorsitzende Heike Maas, Kassenwartin Carmen Otte und Dörte Rüschen als Beisitzerin.

Termine der Landfrauen

„Wie gehe ich mit Depressionen um, wie kann ich einem betroffenen Menschen helfen oder unterstützen und auch akzeptieren?“ Zu diesem Thema referiert Dr. Christian Figge von der Karl-Jaspers-Klinik am Montag, 19. Februar, ab 19.30 Uhr im Gasthaus „Zur Mühle“ in Grummersort (Buchholz). Anmeldungen nimmt Carmen Otte unter Telefon  04484-557 bis zum 10. Februar entgegen.

Vom Leben auf der Alm berichtet Enne Freese am Dienstag, 13. März, ab 14.30 Uhr im Wüstenlander Hof (Brüers) in Wüsting. Mit Hilfe von Bildern zeigt sie die Licht- und Schattenseiten der Zeit auf. Freese hat zwei mal 14 Tage und einmal sechs Wochen auf einer Alm in Südtirol (Italien) in 2000 Meter Höhe verbracht, um den Senner Franz zu versorgen. Bis zum 6. März nimmt Edith Lange die Anmeldungen unter: Telefon   04484-920840 entgegen.

Eine Fahrt zur Niederdeutschen Bühne Waterkant nach Bremerhaven zur Kriminalkomödie „Fro Pieper lävt gefährlich“ unternehmen die Landfrauen am Sonntag, 18. März. Abfahrt ab dem Bahnhof in Wüsting ist um 12.10 Uhr.

Einen Vortrag zum Thema „Ernährungsumstellung statt Medikamentencocktail“ von Diplom-Oecotrophologin Elke Diekmann hören die Landfrauen am Dienstag, 10. April, ab 19.30 Uhr bei im Wüstenlander Hof (Brüers) in Wüsting. Ein unkompliziertes Modell für den täglichen Speiseplan und ein paar einfache Regeln helfen dabei, Medikamente einzusparen und mit Freude und Genuss zu essen, stellt die Referentin vor. Anmeldungen nimmt Dörte Rüschen, unter Telefon   04484-920820 bis zum 31. März entgegen.

Im Jahresrückblick ging Imka Claußen auf die Höhepunkte in 2017 ein. Dazu gehörten unter den insgesamt 18 Veranstaltungen die Kino-Kirchen-Veranstaltung in Holle und der Erlebnisausflug auf die Insel Borkum. Wegen schlechten Wetters mussten die 30 mitgefahrenen Landfrauen die Rücktour mit dem Schiff drei Stunden früher antreten. Das bedeutete eine besondere Logistik. Alle 30 Frauen mussten erreicht werden. Drei der Ausflüglerinnen erhielten die Nachricht nicht. Sie kamen schließlich über die Niederlande zurück nach Wüsting. „Das war ein Abenteuer pur, wenn auch ungewollt“, so die Vorsitzende.

Rund 220 Mitglieder umfasst der Landfrauenverein. Davon nahmen 73 an der Jahreshauptversammlung teil und damit auch am Vortrag, den Beate Langhorst, Beraterin für Ernährung, Lebensmittelqualität und Bauernhofgastronomie der Landwirtschaftskammer Lingen, hielt. Sie sprach zum Thema „Graue Haare – Buntes Leben!“.

In ihrem lichtbildunterstützten Referat griff die Beraterin Fragen rund um das Altern auf. Wie muss Essen und Trinken für lange Fitness aussehen? Worauf kommt es dabei an? Was liegt in der eigenen Hand? Welche Tipps und Tricks gibt es, um sich körperlich und geistig fit zu halten. Beate Langenhorst stellte auch eine Rezeptsammlung vor. Ziel all dieser Bemühungen soll es sein, ab 50 plus fit zu bleiben, gut zu essen und zu leben.

Die nächste Veranstaltung des Landfrauenvereins Wüsting kündigt sich auch schon an. Am Dienstag, 13. Februar, um 14.30 Uhr wird zum „Spiele- und Klönnachmittag“ bei Bettina Heinemann in Wüsting eingeladen. Wer ein schönes Spiel hat – egal, ob Karten- oder Brettspiel – möge es doch bitte mitbringen, heißt es vonseiten der Landfrauen.

Die Kosten für Kaffee beziehungsweise Tee und Kuchen werden von den Teilnehmern vor Ort bezahlt. Anmeldungen für den Spielenachmittag nimmt Heike Maas bis zum 6. Februar entgegen. Sie ist unter der Rufnummer Telefon  04484-221 zu erreichen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.