• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hude

Handyhülle wichtiger als Helm

26.01.2017

Wüsting Man bekomme das Lächeln nicht aus dem Gesicht, wenn man damit unterwegs sei, so die Erfahrung auf der Jahreshauptversammlung der Landfrauen Wüsting. Die Rede ist von Pedelecs, motorunterstützten Fahrrädern, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Rudi Czipull als Referent der Verkehrswacht des Landkreises Oldenburg wusste im voll besetzten Saal des Gasthauses Moritz viel Wissenswertes rund um die „E-Bikes“ zu berichten.

Dass die Zahl der Unfälle durch Pedelecs steige, sei der Tatsache geschuldet, dass deren Anzahl in den letzten Jahren rasant zugenommen habe. Tatsächlich haben Unfallforscher herausgefunden, dass diese nicht gefährlicher als andere Fahrräder seien, entkräftete der 60-Jährige, der selbst ein Fan dieses Fortbewegungsmittels ist, negative Schlagzeilen.

Pedelecs, die im Gegensatz zu E-Bikes nicht von alleine fahren, unterstützen den Radler nur beim Treten. Bei mehr als 25 Stundenkilometern schalte sich der Motor automatisch ab.

Nicht berauscht radeln

Anders als beim Pedelec 25, für deren Nutzer die selben Regeln wie für alle anderen Fahrräder gelten, muss für das Pedelec 45 eine Fahrerlaubnis vorhanden sein, erklärte der Experte. Er gab Tipps zu den verschiedenen Bau- und Antriebsarten oder der Pflege der Akkus, die bis zu fünf Jahre halten können und auf keinen Fall ungenutzt längere Zeit eisigen Temperaturen ausgesetzt werden sollten.

Ein ganz wichtiges Thema des Abends war das Thema Sicherheit. Vorausschauend fahren und durch reflektierende Kleidung und Accessoires gesehen werden, lautet auch beim Pedelec die Devise. Dass 97 Prozent aller Nutzer ihr Handy durch eine Hülle schützen, aber nur 17 Prozent aller Radfahrer ihren Kopf durch einen Helm, kann Czipull nicht verstehen.

Vor dem Start mit einem neuen Pedelec empfahl der Experte, sich erst einmal in einem geschützten Bereich mit dessen Fahreigenschaften vertraut zu machen. Er erinnerte an die für alle Radler geltende Radwegenutzungspflicht, sofern ein blaues Schild darauf hinweist, mahnte, weder die linke Seite noch Gehwege zu nutzen oder berauscht in die Pedalen zu treten. Bei 1,6 Promille sei auch für Radfahrer Schluss.

Bei den Wüstinger Landfrauen kam der Vortrag bestens an.

Vor dem Vortrag wurden die anderen Punkte der Tagesordnung abgearbeitet. Dazu gehörten ein letzter Rückblick der scheidenden Schriftführerin Meike Carstens auf die insgesamt 19 abwechslungsreichen Veranstaltungen des Jahres 2016 ebenso wie die im rasanten Tempo durchgeführten Neuwahlen.

Sehr zufrieden waren alle Anwesenden offensichtlich mit der in den vergangenen vier Jahren geleisteten Vorstandsarbeit. Einstimmig wurden Imka Claußen, Edith Lange und Heike Maas erneut zur 1., 2. und 3. Vorsitzenden gewählt. Auch Kassenwartin Carmen Otte und Beisitzerin Rosa Claußen traten unter Zustimmung aller Anwesenden eine neue Amtszeit an. Während Wahlleiterin Dörte Rüschen sich noch überzeugen ließ, als zweite Beisitzerin das Amt der aus der Vorstandsarbeit ausscheidenden Edith Elsner zu übernehmen, blieb das Amt der Schriftführerin erst einmal vakant.

Schriftführerin gesucht

Ein Jahr habe der Verein nun Zeit, eine neue Schriftführerin zu benennen. Sollte sich niemand dazu bereit erklären, drohe dem Verein im schlimmsten Fall die Auflösung, hieß es.

Zum Abschied wies die Vorsitzende noch einmal auf die jeweils unterschiedlichen Anfangszeiten der kommenden Veranstaltungen hin. Der Spielenachmittag bei Britta Heinemann steht am 1. Februar, 14.30 Uhr, als nächstes im Programm. Der Vortrag „Gärtnern für Faule“ am 20. Februar bei Buchholz beginnt um 18.30 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.