• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hude

Nachwuchs leistet über 585 Stunden ab

16.01.2019

Hude Mit einem Dank an alle Mitglieder eröffnete Gemeindejugendfeuerwehrwart Reinke Peters die Jahreshauptversammlung der Huder Jugendfeuerwehr. Es wurden im vergangenen Jahr insgesamt 585,5 Stunden durch die Mitglieder der Gemeindejugendfeuerwehr und deren Ausbilder sowie Betreuer geleistet. Diese Zahl ist umso beachtlicher, wenn man bedenkt, dass diese Gruppe erst am 3. November 2018 gegründet wurde. Damit es zum Start direkt richtig losgehen konnte, war bereits vor der offiziellen Gründungsveranstaltung viel vorbereitet worden.

Auf der Versammlung wurden Tom Janßen, Ryan Pinto, Leni Meyer und Jolina Ammermann als neue Mitglieder aufgenommen worden. Insgesamt stehe es gut um die Mitgliederzahlen. Es gebe schon mehrere Voranmeldungen, so dass Reinke Peters davon überzeugt ist, dass die maximale Mitgliederzahl von 25 Kindern in diesem Jahr erreicht werden kann.

Zum ersten Jugendsprecher wurde Tom Janßen gewählt, als seine Stellvertreterin stellte sich Leana Suhr bereit. Nidia Peters nahm das Amt der Schriftführerin ein. Reinke Peters gratulierte den Gewählten zu ihren Ämtern und versicherte ihnen die Hilfe von ihren Ausbildern bei den neuen Aufgaben.

Bürgermeister Holger Lebedinzew sprach ein Dank an das Ausbilder- und Betreuerteam für das Engagement und den Gewählten zur Übernahme ihrer Ämter aus. Er wünschte den Kindern und Jugendlichen, dass sie als Gruppe zusammenwachsen. Beim Lichterfest in diesem Jahr spielte das Wetter zwar nicht so mit wie erhofft. Die Mitglieder der Gemeindejugendfeuerwehr hätten sich trotzdem mit Eifer eingesetzt.

Beeindruckt von der Anzahl der geleisteten Stunden war Gemeindebrandmeister Frank Hattendorf. Er wünschte den Mitgliedern in ihren neuen Ämtern viel Erfolg. Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon war stolz darauf, dass es eine 17. Jugendfeuerwehr im Landkreis gibt. Mittlerweile seien im gesamten Landkreis 403 Mitglieder in den Jugendfeuerwehren organisiert. Er machte schon einmal Vorfreude auf die Veranstaltungen, die auf die Kinder und Jugendlichen zukommen. Ganz besonders wurde auf das anstehende Zeltlager in Hooksiel mit bis zu 1000 Teilnehmern hingewiesen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.