• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hude

Die Gefahren in der Dunkelheit erkennen

18.11.2019

Hude Sehen und gesehen werden in der dunklen Jahreszeit: Unter diesem Motto war Rolf Quickert vom Polizei-Präventionsteam in diesen Tagen im Seniorenwohnpark in Hude zu Gast. Gemeinsam mit seiner Kollegin Ann-Kathrin Wiedenfeld sprach er mit den Teilnehmern des Betreuten Wohnens über die Gefahren im Straßenverkehr – besonders in der Dämmerung morgens und abends.

„Die Gefahren lauern überall“, sagte Quickert, „egal, ob als Fußgänger mit Rollator, Fahrradfahrer oder Autofahrer.“ Es dauerte nicht lange, da beteiligten sich nahezu alle der etwa 20 Senioren an einer Gesprächsrunde, ehe die Praxis simuliert wurde.

Anhand einer „Blackbox“ konnten die Senioren selbst herausfinden, wie wenig sie nur in der Dunkelheit sehen können, wenn die Personen im Straßenverkehr ohne Licht und Reflektoren unterwegs sind. „Wir setzen dort auf das ,Aha-Erlebnis’“,so Quickert. „Schwarz auf schwarz sieht man nicht.“ Im Anschluss gab es noch ein Quiz-Runde – ganz im Stile von Günther Jauch, wie Quickert witzelte. „Nur, dass es bei mir drei statt vier Antwortmöglichkeiten gibt.“

Jeden zweiten Donnerstag gibt es für die Senioren im Betreuten Wohnen einen gemeinsamen Nachmittag. „Neben Kaffee und Kuchen wird gemeinsam gesungen, geklönt, gespielt oder es werden Quiz-Nachmittage veranstaltet“, berichtet Gisela Waltering vom Organisationsteam. Außerdem finden Grilltage, Theaterbesuche und andere Ausflüge statt. „Die Bewohner dürfen sagen, was sie gerne machen wollen. Das versuchen wir dann umzusetzen“, so Waltering. Die verschiedenen Angebote würden dabei immer gut angenommen. Wiederkehrende Ereignisse, die gemeinsam gefeiert werden, sind Neujahr, Fasching, Ostern, das Oktoberfest und Weihnachten.

Und auch Rolf Quickert bekommen die Senioren bereits in wenigen Wochen wieder zu Gesicht. Anfang des Jahres will er über Pedelecs sprechen und hofft wieder auf so engagierten Vortragsteilnehmer wie jüngst.

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.