• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hude

Das weiße „i“ als Zeichen für Qualität

10.11.2018

Hude Eine weißes „i“ auf rotem Grund weist auf eine vom Deutschen Tourismusverband (DTV) geprüfte Tourist-Information hin. In Hude hat das Büro des Vereins der Touristik-Palette diese „i-Marke“ 2012 das erste Mal erworben. Ein Zeichen für professionellen Service, das nach strengen Kriterien vom Tourismusverband vergeben wird. Alle drei Jahre ist eine erneute Zertifizierung erforderlich.

Die Touristikpalette e. V. hat es auch dieses Mal geschafft, den Test zu bestehen. Nach der Anmeldung und dem Nachweis, dass 15 Mindestkriterien erfüllt sind, schaut nämlich inkognito ein Prüfer vorbei und checkt anhand einer Liste mit 40 weiteren Kriterien, ob das Büro das „i“ verdient hat. „Wir haben es wirklich nicht gemerkt“, sagt Martina Weisensee. Erst nachdem der „Gast“ sie gehörig ausgefragt habe, habe er sich zu erkennen gegeben. Für Service, „Corporate Design“ und Infomaterial habe es sogar die volle Punktzahl gegeben. Auch für den Standort des Büros beim Rathaus.

Bürgermeister Holger Lebedinzew gratulierte dem Team der Touristik-Palette für seinen engagierten Einsatz. Er dankte auch allen Gästeführern und den Ehrenamtlichen sowie den Mitgliedern des Vereins, die vor allem aus dem Gastronomie- und Beherbergungsgewerbe kommen. „Wir arbeiten sehr gut zusammen“, sagte dazu Kassenwart Franz-Herbert Bunjor. Es gebe eine sehr positive Netzwerkarbeit.

Die Kommune zahlt laut Lebedinzew jährlich einen Zuschuss von 40 000 Euro an den Verein, damit er das touristische Marketing für sie durchführt. Er sei immer wieder überrascht, was davon alles geleistet werde, meinte der Bürgermeister. Er lobte die Begeisterungsfähigkeit des Teams. Zugleich betonte er, dass die finanziellen Mittel leider begrenzt seien. Mit mehr Geld könne man sicherlich noch mehr machen. Doch die Bäume wüchsen auch in Hude nicht in den Himmel.

Montags bis freitags hat die Tourist-Info täglich von 10 bis 12.30 Uhr geöffnet. Insgesamt 28 Stunden stehen den beiden hauptamtlichen Teilzeitkräften Martina Weisensee und Kerstin Sonka wöchentlich zur Verfügung. Eine geprüfte Tourist-Information ist laut Roland Arndt vom Kommunalmarketing auch eine Voraussetzung dafür, dass Hude weiterhin „Staatlich anerkannter Erholungsort“ sein könne. Im nächsten Jahr steht die Prüfung dieses Prädikats laut Arndt wieder an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.