• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hude

Versammlung: „Carmen 164“ ist die Beste

16.12.2017

Hude In den nächsten Tagen wird bei den Inhabern der 55 Milchviehbetriebe im Geschäftsbereich des Milchkontrollvereins Berne-Hude jeweils ein Scheck mit der Post eingehen. 1,60 Euro pro Kuh erhalten die Mitglieder erstattet. Das Geld stammt aus dem Kassenvolumen von rund 18 000 Euro. Geld, das angespart worden war, um eventuellen Forderungen nachkommen zu können, aber nicht benötigt wurde.

Den Vorstandsbeschluss hatten Vorsitzender Wilfried Stolle und seine Amtskollegen schon am 21. November gefasst. Während der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend im Gasthof „Vielstedter Bauernhaus“ wurden darüber die Mitglieder informiert. Gegen das kleine Weihnachtsgeld hatte am Ende niemand etwas. „Der Kassenbestand wird sich dann auf rund 5300 Euro verringern, mehr Finanzmittel benötigen wir auch nicht für unsere Arbeit“, so Stolle.

Zuvor hatte Oberleistungsinspektor Gerd Lüken den Jahres- und Kassenbericht vorgestellt. Die höchste Herdendurchschnittsleistung erbrachte der Betrieb Meyer in Vielstedt mit durchschnittlich 269,6 Küchen, 438 Kilogramm Fett und 393 Kilogramm Eiweiß. Auf Rang zwei steht die Tönjes GbR, Vielstedt 2 (134,7/436/385), gefolgt von Wachtendorf, Hude, (125,2/ 424/362), Stolle GbR, Neuenkoop, (117,2/405/354) und Oetjen, Hude, (66,1/395/340).

Die höchste 305-Tage-Leistung erbrachte die Kuh Carmen 164 von Cassano aus dem Betrieb Meyer in Vielstedt mit 16 637 kg Milch und 528 kg Eiweiß. Der Betrieb stellte auch mit der Kuh Nummer 362 die zweitbeste Leistung (15 285/ 527). Biene 523/Cecon der Stolle GbR, Neuenkoop, rangierte auf Platz drei (15 971/525) vor Eastside 95/Emir aus dem Betrieb Tönjes GbR, Vielstedt 2, (15 940/519) und auf Platz fünf landete 399/Gibor vom Betrieb Meyer, Vielstedt (15 332/ 512).

Die höchsten Färsenleistungen gingen an den Betrieb Meyer, Vielstedt, mit 435 Kilogramm Eiweiß der Kuh 539/Wille vor Oetjen, Hude, mit der Kuh 29/Originator (422), und den Kühen 501/Lebor (422) und 554/Lebor (420), beide vom Betrieb Meyer in Vielstedt, sowie Merry 28/Bangard (415), die bei der Stolle GbR in Neuenkoop im Stall steht.

Die Kuh mit der höchsten Lebensleistung kommt vom Betrieb Hohnholz in Köterende mit drei Abkalbungen der Kuh Billy 33 von Trailor mit Fett und Eiweiß in Summe von 10 251 Kilogramm.

Den besten Jahresdurchschnitt aus der Milchleistungsprüfung erbrachte der Betrieb Schumacher, Weserdeich, mit einer Zellzahl (Kennzahl für die Eutergesundheit) von 106 pro 1000 ml. Platz zwei belegt die Stolle GbR aus Neuenkoop (127) vor Auffarth GbR in Maibusch (129) und Pape in Bäke (134).

Aktuelles aus dem Landeskontrollverband (LKV) zeigte Andreas Vogel auf. Er stellte dar, dass es im LKV Weser-Ems, der größte im LKV Niedersachsen, 4121 Betriebe gebe. 247 weniger und auch 900 Kühe weniger als im Vorjahr. Insgesamt seien 387 779 Kühe aufgestallt. Die durchschnittliche Herdengröße ging auf 89 Kühe zurück.

Nach den Regularien und einem Imbiss sorgte die Theatergruppe des Bürger- und Heimatvereins Dötlingen mit ihrem plattdeutschen Lustspiel „Alls nach Plan“ für jede Menge Theaterspaß.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.