• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hude

Fdp: Junger Landwirt rückt in die Spitze auf

19.04.2013

Hude Kontinuität bei den Liberalen: Anke Schröder als Vorsitzende und Rolf Renken als ihr 1. Stellvertreter stehen für weitere zwei Jahre an der Spitze des FDP-Ortsverbandes Hude-Wüsting. Das Duo wurde einstimmig von der Jahreshauptversammlung in seinen Ämtern bestätigt.

Ihnen zur Seite steht künftig André Heinemann als 2. stellvertretender Vorsitzender. Der 33-jährige Landwirt tritt die Nachfolge von Dieter Dalle an, der sich nicht wieder zur Wahl stellte. Heinemann wurde ebenso einstimmig gewählt wie Schatzmeisterin Birgit Sellerberg. Ebenfalls bestätigt wurden die Beisitzer Roland Arndt und Marius Pues. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Pascal Buntrock wurde Thomas Renken gewählt. Die Wahlen wurden vom Kreistagsfraktionschef der FDP, Ernst-August Bode, geleitet.

In ihrem Jahresbericht stellte Anke Schröder die Landtagswahl im Januar 2013 in den Mittelpunkt. Mit Besuchen von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler bei der Firma Urban in Wüsting und von Landeschef Stefan Birkner bei der Firma Büfa in Altmoorhausen hatten die Freidemokraten prominente Unterstützung gehabt.

Erfreut zeigte sich Schröder darüber, dass die FDP beim Urnengang mit 9,9 Prozent ihr bisher bestes Ergebnis auf Landesebene erzielte und sich in der Gemeinde Hude von 10,5 auf 13 Prozent steigern konnte. Dass zur Fortsetzung der Koalition mit der CDU ein Sitz fehlte, sei bitter gewesen.

Die Zahl der FDP-Mitglieder in Hude ist konstant geblieben. Schatzmeisterin Birgit Sellerberg legte einen detaillierten Kassenbericht vor. Ihr und dem gesamten Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt.

Ratsfraktionschefin Marlies Pape und ihr Stellvertreter Erwin Kohlwey berichteten aus der Ratsarbeit. Themen waren unter anderem die Haushaltssituation der Gemeinde, die Sanierung der Peter-Ustinov-Schule, die Umsetzung der Inklusion, der Umbau des Bahnhofsvorplatzes und der Tunnelbau an der K 226. Ernst-August Bode gab einen Bericht aus dem Kreistag.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.