• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Hude

Ohne die Ehrenamtlichen läuft nichts

26.02.2014

Hude /Vielstedt Das Ehrenamt sei die tragende Säule unserer Gesellschaft, sagte Hudes Bürgermeister Axel Jahnz am Montagabend im Vielstedter Bauernhaus bei der gut besuchten Vollversammlung der Vereine, Verbände und Organisationen. „Das Zusammenleben in der Gemeinde ist ohne ehrenamtliches Engagement nicht möglich“, stellte Jahnz fest. Er erinnerte unter anderem an die vielen tollen Veranstaltungen, die im Laufe eines Jahres von Ehrenamtlichen auf die Beine gestellt werden.

Um das Engagement zu würdigen, gibt es in Hude seit vielen Jahren den „Tag des Ehrenamtes“, an dem Bürgerinnen und Bürger für ihren Einsatz in einem feierlichen Rahmen gewürdigt werden.

Das Prozedere ist dabei etwas Besonderes: Nicht die Politiker aus dem Rat oder Vertreter der Verwaltung wählen die jeweils zu Ehrenden aus, sondern eine achtköpfige Jury aus den Vereinen und Verbänden, die jedes Jahr neu bestimmt wird.

Schriftlich einreichen

Und die Vorschläge kommen ebenfalls aus den Vereinen und Organisationen. Auch alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, Menschen für die Ehrung vorzuschlagen. Denn viele, die es verdient haben, besonders geehrt zu werden, arbeiten freiwillig und ohne Bezahlung oft schon seit Jahren auch im Stillen.

Bürgermeister Jahnz nutzte die Versammlung am Montagabend, um noch einmal alle zu ermutigen, Vorschläge einzureichen.

Das ist ganz einfach: Eine Mail oder einen Brief an Regina Wolff im Rathaus (Sekretariat des Bürgermeisters) senden. Dazu eine schriftliche Begründung. Die Auswahlkommission wird sich dann mit dem Vorschlag auseinandersetzen.

Der diesjährige „Tag des Ehrenamtes“ in Hude findet am Sonntag, 18. Mai, ab 18.30 Uhr im Forum der Peter-Ustinov-Schule statt.

Die Ehrungen werden mit einem kulturellen Programm umrahmt, das örtliche Gruppen gestalten. Auch hierfür werden noch Anregungen erbeten.

Besondere Verdienste

In insgesamt neun Sparten werden auch dieses Mal Ehrungen vorgenommen (in Klammern die diesjährigen stimmberechtigten Jury-Mitglieder und ihre Vertreter):
  Kunst/Kultur (Folker Jahn und Jens Ehlers);
  Soziales (Ursula Budde, Gerburg   Schaller);
  Rettungswesen (Michael Fritschi, Frank Hattendorf);
Landvolk/Landjugend/Landfrauen (Hella Bade-Fischer, Hans-Bernd Tönjes);
  Schützen (Gerold Schröder, Klaus-Peter Wieting);
  Natur (Katharina Hutfilter, Jörg Lippert);
Jugendpflege (Darlene Christiansen, Sandra Christiansen);
  Sport (Reinhardt Kirchhoff, Uwe Schwemmler);
Rubrik „Besondere Verdienste“.

Die stimmberechtigen Mitglieder der Jury bzw. ihren Vertretern obliegt die Auswahl. Bürgermeister Jahnz moderiert die Jury-Sitzung, hat aber kein Stimmrecht, wie er der NWZ  berichtete.

Jahnz freute sich am Montagabend über das große Interesse der Vereinsvertreter aus allen Sparten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.