• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Interviews

„Am Ende schadet es allen“

08.08.2014
Große Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft werde
Frage: Russland regiert mit Einfuhrstopps für Produkte aus Europa und USA. Wie wirkt sich der Handelsstreit auf die deutsche Wirtschaft aus?
Bofinger: Das Handelsvolumen mit Russland ist nicht so stark, dass es dramatische Auswirkungen geben wird. Gesamtwirtschaftlich ist das Geschäft mit Russland nicht so bedeutsam. Das wird die deutsche Wirtschaft nicht in der Breite betreffen. Natürlich ist es für die betroffenen Branchen jetzt ein Problem.
Frage: Trifft ein Wirtschaftskrieg am Ende vor allem auch die russische Wirtschaft?
Bofinger: Wenn die gegenseitigen Sanktionen und Boykotts eskalieren, schadet das am Ende allen. Das wäre eine riskante Entwicklung. Da würde es am Ende nur Verlierer geben.
Frage: Der Euro schwächelt, der Auftragseingang bei den deutschen Unternehmen geht zurück – kommt jetzt die Krise wieder zurück?
Bofinger: Der Patient Euro ist stabil, aber noch nicht genesen. Das Grundproblem hoher Arbeitslosigkeit und Staatsverschuldung ist weiterhin da. Die Idee, die Wirtschaft allein mit Strukturreformen wieder anzukurbeln, ist problematisch. Wenn man den Banken jetzt noch Stress mit einem Stresstest macht, verfallen sie in eine Schockstarre. Das Krisenmanagement müsste behutsamer sein. Wer aus der Reha kommt, sollte nicht gleich wieder Stress ausgesetzt werden.
Andreas Herholz Korrespondentenbüro Berlin
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.