• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Interviews

Deutschland hat sich von Technologie abgekoppelt

19.02.2015
Frage: Herr Oltmanns, was genau ist eigentlich Building Information Modeling (BIM)?
Oltmanns: Das ist nichts anderes als das Gebäude virtuell schon einmal zu bauen. Man kann es durch eine 3D-Brille auch schon einmal betreten, man kann es ausprobieren. Die meisten denken beim BIM aber immer nur an 3D-Modelle. Doch beim Building Information Modeling geht es darum, alle Informationen zu einem Bauwerk an einer Stelle in einer Datenbank zusammenführen, laufend zu ergänzen und zu managen. Das ist anders als bei der bisherigen Arbeitsweise, wo nach jeder Planungsphase ein neuer Plan im nächst größeren Maßstab angefangen wird. So macht man es in Deutschland seit vielen Jahrzehnten. Die gesamte Bauwirtschaft hinkt bei der Digitalisierung hinterher. Wir nutzen die Möglichkeiten, die die EDV bietet viel zu wenig. Anderswo ist man viel weiter. Die Engländer sind uns beispielsweise fünf Jahre voraus. Wir haben uns von dieser Technologie abgekoppelt.
Frage: Was soll die Organisation, die Freitag in Berlin gegründet wird, ändern?
Oltmanns: Diese Organisation soll Standards für Deutschland definieren und den Büros dabei helfen, diese einzuführen. So lange ich denken kann wurden noch nie Planer, ausführende Firmen und Bauherren in einer einzigen Institution zusammengebracht, die die Zusammenarbeit verbessern soll. Es sollen auch Forschungsgelder zielgerichtet verteilt werden, so dass wir den Rückstand auf die anderen Länder schnell aufholen können.
Frage: Welche Rolle spielt die Jade Hochschule beim BIM?
Oltmanns: Die Jade Hochschule ist deutschlandweit bekannt als innovativ in diesem Bereich. Wir haben eine Menge Master-, Diplom- und Bachelorarbeiten, die Teile dieser neuen Methode beinhalten. Wir haben es zudem geschafft, ein Forschungsprojekt anzuschieben, wo ein reales Bauvorhaben nach BIM-Methoden geplant wird. Das ist das erste Projekt dieser Art in Deutschland. Zudem haben wir vor drei Jahren angefangen, dem Oldenburger Bautag das Leitthema BIM zu geben. Und der hat mittlerweile einen super Namen.

Hans Georg Oltmanns(66) ist Experte für Building Information Modeling (BIM) und Honorarprofessor an der Jade Hochschule. Am Freitag wird er eine Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mitbegründen.


Infos unter   www.jade-hs.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.