• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Interviews

Interview: „Der Anteil an Uniformen geht zurück“

04.07.2018

Frage: Herr Stanke, Herr Behrens: Für Schützenvereinsmitglieder stellt sich die Frage natürlich nicht, aber warum sollten sich auch alle anderen nicht das Sandkruger Schützenfest entgehen lassen?

Stanke: Weil wir seit 2015 unser großes Fest neu aufgestellt haben. Das ging mit dem Auftritt von Schäfer Heinrich los. 1500 Leute auf dem Festplatz in Sandkrug – das gab es davor schon lange nicht mehr. Viele haben damals gesagt: ,Das macht Spaß, wir kommen gerne wieder’. Für uns ist das ein Ansporn, für Jüngere und Ältere ein schönes Fest auf die Beine zu stellen. Deshalb ging es in den folgenden Jahren auch mit Unterhaltern wie Tim Toupet, Markus Becker und Joey Gabalögl weiter.

Behrens: Wir setzen den städtischen Aktivitäten etwas entgegen und zeigen, dass auch auf dem Land ein attraktives Programm organisiert werden kann.

Frage: Was ist in diesem Jahr neu?

Behrens: Wir haben ein neues Werbekonzept. Statt einfach nur Plakate aufzuhängen, haben wir 10 000 Flyer auf Brötchentüten der Bäckerei Bruno geklebt, die in Hatten, Wardenburg und Oldenburgs Stadtsüden zum Einsatz kamen. Wir hoffen, so eine ganz andere Aufmerksamkeit zu erreichen. Möglich ist das nur, weil wir mit Nico Schröder einen Festausschussvorsitzenden haben, der über die entsprechenden Fähigkeiten verfügt.

Stanke: Was das viertägige Fest selbst betrifft, machen wir den Samstagabend attraktiver. Erstmals wird dort mit „Oppa und die Schlagerenkel“ ein Liveact auftreten – und das bei freiem Eintritt.

Vorverkauf endet

Stimmungssänger Tobee ist Freitagnacht, 6. Juli, der Stargast der Disco (Beginn 21 Uhr) im Festzelt auf dem Auvers-le-Hamon-Platz. Karten gibt es noch bis Donnerstag an den Vorverkaufsstellen: Paperbox Sandkrug, Kiosk Sandkrug, VR-Bank-Filialen Sandkrug, Kirchhatten und Wardenburg. Danach an der Abendkasse.

Mehr Infos unter www.schuetzenverein-sandkrug.de

Frage: Wo wird das Sandkruger Schützenfest Ihrer Meinung nach in zehn Jahren aussehen?

Stanke: Ich würde mir wünschen, dass wir dann vielleicht noch ein bisschen mehr Besucher, über die vier Tage verteilt, haben. Der Anteil an Uniformen wird deutlich zurückgehen. Umso wichtiger ist, dass unsere anderen Abteilungen wie Bogenschützen und Sommerbiathleten mittlerweile Vereins-T-Shirts bei offiziellen Anlässen tragen.

Ich bin allerdings dafür, dass die Tradition der Uniformen nicht völlig aussterben sollte. Wenn wir bezogen auf die Besucherzahlen nur das Niveau halten, wäre ich auch zufrieden.

Behrens: Ich glaube, dass die Moderne weiter in das Schützenfest einziehen wird. Am Ende entsteht so ein guter Mix. Unser Fest besitzt eine gesunde Basis. Zu groß werden lassen, sollten wir die Veranstaltung auch nicht. Der Erfolg ist Fluch und Segen zugleich. Niemand kann sich jedes Jahr steigern.

Frage: Und was den Verein betrifft?

Behrens: Der ist und bleibt wichtig. Ich bin beispielsweise erst vor drei Jahren über das Ortspokalschießen dazugekommen, weil ich gemerkt habe, wie viel Spaß das macht.

Stanke: Solch eine Akzeptanz, wie sie die Gilde in Wildeshausen hat, die würde ich mir auch wünschen. Nur schade, dass dort keine Frauen dabei sein dürfen. Für uns wäre das nicht vorstellbar, auch wenn die ersten Frauen es 1962 sicher nicht leicht hatten, akzeptiert zu werden. Mittlerweile sind es gerade die Damen, die mit Aktivitäten abseits der Schießhalle für eine lebendige Gemeinschaft sorgen.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.