• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Interviews

Leichtathletik: „Es ist für mich eine Ehre dabei zu sein“

30.06.2018
Frage: Frau Drees, wie schätzen Sie kurz vor der U-18-Europameisterschaft Ihre Form ein?
Drees: Ich bin natürlich ziemlich aufgeregt. Aber ich fühle mich sehr fit. Beim Training läuft es zur Zeit auch super.
Frage: Welche Schwerpunkte wurden im Training gesetzt?
Drees: Wir haben vor allem die Ausdauer trainiert. Hier haben wir zum Beispiel auf die Wassergrabentechnik, das Springen über große Wasserflächen, zurückgegriffen.
Frage: Was sind Ihre Ziele für die EM?
Drees: Ich weiß, dass ich momentan zu den sechs schnellsten Läuferinnen gehöre. Mein Primärziel ist es, erst einmal ins Finale zu kommen. Wenn ich das schaffe, möchte ich natürlich eine sehr gute Platzierung erreichen.
Frage: Wie stark schätzen Sie die Konkurrenz ein?
Drees: Die anderen Läuferinnen habe ich mir ehrlich gesagt noch gar nicht angeschaut. Das würde mich ansonsten zu sehr stressen. Ich weiß auch nur von meinem Vater, dass ich zu den Top Sechs gehöre. Man darf die anderen Athletinnen jedoch nicht unterschätzen! Ich mache mir aber keine Illusionen: Sicher werde ich nicht gleich von Beginn an in der Spitze mitlaufen. Momentan sehe ich mich im guten Mittelfeld.
Frage: Gibt es etwas auf das Sie sich abseits der EM freuen?
Drees: Für mich ist es erst einmal eine große Ehre überhaupt dabei sein zu dürfen. Ich hätte früher nicht gedacht, dass ich so etwas erleben darf! Ich bin auch auf die anderen internationalen Athleten gespannt.
Frage: Wird Ihre Familie mit nach Ungarn reisen?
Drees: Meine Mutter, eine Freundin und deren Mutter werden mich vor Ort moralisch unterstützen. Zwar reise ich zuerst mit dem Deutschen Team an, aber sie kommen später nach. Nach den Wettkämpfen werden wir gemeinsam Urlaub machen.
Frage: Was sagt denn generell Ihr Umfeld zu ihrer EM-Teilnahme?
Drees: Sie sind alle stolz auf mich (lacht)! Zwar musste ich in letzter Zeit auf vieles verzichten, wie zum Beispiel Geburtstagsfeiern, aber dafür haben alle Verständnis. Außerdem bin ich meinem Trainer Armin Beyer unheimlich dankbar, dass er das alles mit mir durchzieht.
Tatiana Gropius Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.