• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Interviews

Narkose-Team ist immer dabei

11.02.2019
Frage: Worauf muss sich der Patient bei einer ambulanten Schulter-OP einstellen?
Quensel: Zunächst einmal gibt es keinen Grund zur Aufregung. Die Operation inklusive der Narkose verläuft in der Regel völlig undramatisch. Der Einsatz geeigneter und verträglicher Schmerzmedikamente stellt zudem sicher, dass der Patient sich nicht vor posttraumatischen Schmerzen fürchten muss. Alle Schritte werden zuvor mit dem Patienten besprochen. Die Narkose selbst wird individuell auf den Patienten abgestimmt.
Frage: Wie erfolgt die Vorbereitung auf den Eingriff?
Quensel: Vor dem Eingriff erfolgt ein ausführliches Gespräch, bei dem ich mir ein genaues Bild über den gesundheitlichen Zustand des Patienten mache. Dazu gehört auch die Frage nach Medikamenten, die wegen möglicher anderer Erkrankungen eingenommen werden müssen. Das ist zugleich wichtig für die Beurteilung des OP-Risikos wie für die Auswahl der Narkosemedikamente. Je nach Art des Eingriffs und der gesundheitlichen Konstitution des Patienten wird individuell festgelegt, ob eine Vollnarkose nötig ist oder eine leichtere Narkose ausreicht. Es gibt auch Fälle, bei denen sich im Vorgespräch ergibt, dass eine stationäre OP in einer Klinik empfehlenswert ist.
Frage: Was unterscheidet die Voll- und eine Teilnarkose?
Quensel: Anders als in einem Schlafzustand oder bei einer Sedierung ist bei einer Vollnarkose das Bewusstsein des Patienten vollkommen ausgeschaltet. Das bedeutet unter anderem, dass der Patient nicht selbstständig atmet – die Atemfunktion also mittels medizinischer Geräte unter Kontrolle des Narkosearztes sichergestellt werden muss. Das Narkose-Team ist bei einer Operation vom Anfang bis zum Abschluss dabei.
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.