• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Interviews

Risikofaktoren kontrollieren

23.02.2021
Prof. Dr. Volker Rudolph (Bild) ist Direktor der Klinik für Allgemeine und Interventionelle Kardiologie/Angiologie im Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen.
Frage: Ist die Infarktgefahr nach der Akut-Versorgung gebannt?

Rudolph: Ja, die Gefahr ist erst einmal gebannt. Dennoch haben Patienten nach dem Infarkt im Vergleich zur Normalbevölkerung ein erhöhtes Risiko, noch einmal einen Herzinfarkt zu erleiden. Wichtigstes Ziel ist es, dieses Risiko durch eine gute Nachbetreuung weit möglichst zu verringern.

Frage: Wie sollte die Versorgung nach der Entlassung aus der Akut-Klinik weitergehen?

Rudolph: Im Vordergrund steht die Vermeidung eines erneuten Herzinfarkts oder kardiovaskulären Ereignisses. Dies muss Hand in Hand zwischen dem Patient, der erstversorgenden Klinik, dem Hausarzt und dem niedergelassenen Kardiologen erfolgen. Wichtig ist, die nach einem Herzinfarkt notwendige blutverdünnende Medikation individuell einzustellen. Zudem müssen alle beeinflussbaren Risikofaktoren gut kontrolliert werden. Die größte Risikoreduktion besteht darin, mit dem Rauchen aufzuhören. Weitere wichtige Faktoren sind die Kontrolle des Cholesterinspiegels, des Blutdrucks und des Blutzuckers.

Frage: Was kann der Patient tun?

Rudolph: Das Vermeiden eines erneuten Herzinfarkts ist eine lebenslange Aufgage, deren Erfolg entscheidend vom Engagement der Patienten abhängt. Das fängt an bei der Kontrolle der Risikofaktoren, betrifft aber auch das Überdenken von Ernährungs - und Lebensgewohnheiten.

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.