• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Interviews

„Schöne und einfache Regeln“

31.01.2014
Christian Bode arbeitet seit sieben Jahren im Spielwarengeschäft „Scharmann’s“ in Oldenburg. Er hat sich intensiv mit dem Spiele-Klassiker „Mensch ärgere dich nicht“ auseinandergesetzt, der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag feiert.  
Frage: Sechsjährige, die wütend das Brett an die Wand knallen oder gemütliche Nachmittage im Garten – welche Erinnerungen haben Sie an „Mensch ärgere dich nicht“?

Bode: Tatsächlich erinnere ich mich an beides. Stärker ist jedoch das Bild, in dem Großeltern, Eltern und Kinder zusammensitzen und miteinander spielen.

Frage: Warum hat sich das Spiel 100 Jahre gehalten?

Bode: Es gibt schöne und einfache Regeln, die jeder versteht. Da braucht man keine fünfstündigen Erklärungen. Außerdem ist es ein Spiel, das Generationen zusammenführt.

Frage: Wird es bei Ihnen häufig nachgefragt?

Bode: Das Spiel wird zwar regelmäßig gekauft, es ist aber keinesfalls Spitzenreiter. Meistens sind es Großeltern, die sich dafür interessieren. In unserer schnelllebigen Gesellschaft gibt es wohl immer weniger Familien, die sich Zeit für Spiele nehmen. Das war in der Großeltern-Generation anders.

Frage: Warum kochen die Emotionen beim Spielen häufig über?

Bode: Die Gegner können einander schaden. Einige nehmen das vielleicht persönlich. Ich erinnere an den Sechsjährigen, der das Brett an die Wand knallt.

Frage: Welche Rolle spielt der Titel?

Bode: Der Name ist Programm. Er hat auch einen gewissen pädagogischen Wert. Wenn das mit behutsamen Mitspielern verbunden wird, können Kinder früh lernen, zu verlieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.