• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Interviews

„Wir bilden Studenten für die Region aus“

01.09.2015
Frage: Herr Professor Weisensee, Sie sind mit dem heutigen Tag Präsident der Jade Hochschule. Sie lehren dort schon viele Jahre. Was hat rückblickend die Hochschule für eine Entwicklung genommen?
Weisensee: Das war eine sehr rasante Entwicklung. 1997 war die Welt an der kleinen, beschaulichen Fachhochschule Oldenburg noch ganz anders. Alles war sehr überschaubar. Und unser zweiter Studienort Elsfleth war gerade zu dieser Zeit noch überschaubarer. Gerade dort sieht man die Entwicklung am deutlichsten: Statt damals 35 haben wir heute 700 Studierende. Und dann kam im Jahr 2000 die verschärfte Kooperation mit den Fachhochschulen Wilhelmshaven und Ostfriesland.
Frage: Aber diese Fusion hat nicht funktioniert.
Weisensee: Nein. Die Fusion wurde nach zehn Jahren wieder zurück genommen. Daraus ist dann letztendlich die Jade Hochschule mit den Studienorten Oldenburg, Wilhelmshaven und Elsfleth geworden.
Frage: Wo steht die Jade Hochschule heute?
Weisensee: Neben der Umstellung der Studienabschlüsse auf Bachelor und Master haben wir seither das Studienangebot ausgeweitet und die Zahl der Studienplätze deutlich erhöht.
Frage: Von wie vielen Studierenden gehen Sie mit Blick auf das kommende Semester aus?
Weisensee: Wir haben derzeit rund 7500 Studierende. Und es ist davon auszugehen, dass wir diese Zahl auch längere Zeit halten werden.
Frage: Sie haben das erweiterte Angebot an Studiengängen erwähnt. Haben sich dadurch neue Schwerpunkte ergeben?
Weisensee: Ganz wesentlich ist die Ausweitung der Studiengänge, die eine Kombination aus den Bereichen Wirtschaft und Ingenieurwissenschaften bieten. Die Jade Hochschule hat insbesondere fachspezifische Wirtschaftsingenieur-Studiengänge zu realisieren. Von den Zahlen her ist beispielsweise der Wirtschafts-Ingenieur Bauwesen ein sehr großer und absolut zukunftsträchtiger Bereich. Das ist für viele Fachrichtungen die Idealkombination.
Frage: Wie steht es um den Bereich Gesundheit?
Weisensee: Der erste Studiengang in diesem Bereich ist schon 30 Jahre alt, das ist die Medizintechnik in Wilhelmshaven. Seit 1999 bieten wir bereits die Hörtechnik und Audiologie an. Und mit den Assistiven Technologien haben wir auch noch einen weiteren gesundheitsnahen Ingenieur-Studiengang. Hinzu kommt der Masterstudiengang Public Health. Das Angebot auf diesem Gebiet ist sehr stark ausgebaut worden. Es wird noch weitere Angebote im Gesundheitsbereich geben. Da hoffe ich auf eine enge Zusammenarbeit mit der Medizin-Fakultät der Uni Oldenburg und den Krankenhäusern in unmittelbarer Nähe der Jade Hochschule.
Frage: Wie wichtig ist die Jade Hochschule für die Region?
Weisensee: Wir haben viele Studiengänge, die für die Region Weser-Ems wichtig sind, wir bilden für die Region aus. Und wir arbeiten eng mit der Region in der angewandten Forschung und Entwicklung zusammen.
Norbert Wahn Redakteur / Politikredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2097
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.