• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Nachrichten Politik Interviews

Wir brauchen in Deutschland mehr Polizei

09.01.2017
Frage: Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wirft der SPD vor, sie verhindere mehr Sicherheit in Deutschland. Ein berechtigter Vorwurf?
Stegner: Wenn der Minister, der seit Jahren für die Sicherheit verantwortlich ist, mit dem Finger auf andere zeigt, spricht das Bände. Wenn in seinem Bereich etwas voran ging, dann geht das auf die SPD zurück, etwa die Aufstockung der Polizeikräfte auf Bundesebene und in den SPD-regierten Ländern. In der Union herrscht nur Streit, oder es kommen Vorschläge, die nichts taugen, etwa für Transitzonen oder einen Bundeswehreinsatz im Innern. De Maizières Angriffe auf uns sollen von seiner schlechten Bilanz ablenken.
Frage: Bei der Beschleunigung von Abschiebungen stelle sich die SPD quer, sagt de Maizière.
Stegner: Das sehe ich nicht, nirgends. Aber richtig ist, dass Herr de Maizière noch immer keine praktikablen Rücknahmeabkommen mit den nordafrikanischen Ländern durchgesetzt hat. Wir sind dafür, dass ausreisepflichtige Gefährder länger in Abschiebehaft genommen werden können. Es muss verhindert werden, dass solche Gefährder untertauchen, deshalb sind wir sofort bereit, die Voraussetzungen zu ändern, um ausreisepflichtige Gefährder in Haft zu nehmen.
Frage: Warum sperrt sich die SPD gegen de Maizièrs Vorstoß, Bundeskriminalamt und Verfassungsschutz zu stärken und die Kompetenzen auf Bundesebene zu bündeln?
Stegner: Nicht die Bündelung ist entscheidend, sondern die gute Zusammenarbeit. Die muss man verbessern. Es wäre jetzt verheerend, die Axt an die bewährte Sicherheitsarchitektur zu legen und jahrelang herumzudoktern. Kein Mensch glaubt, eine Mammutbehörde sei effektiver als die dezentrale Organisation.
Frage: Welche Konsequenzen müssen gezogen werden, um für mehr Sicherheit vor islamistischem Terror zu sorgen?
Stegner: Wir brauchen mehr Polizei. Wir müssen den europäischen Datenabgleich verbessern. Und wir müssen ausreisepflichtige Gefährder daran hindern, unterzutauchen, indem wir sie in Abschiebehaft festhalten. Zudem ist es lange überfällig, Rücknahmeabkommen mit den betroffenen Staaten zu schließen.

Weitere Nachrichten:

Polizei | CDU | SPD | BKA | Verfassungsschutz