• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 19 Minuten.

Weiterer Corona-Impfstoff in der Eu
EMA gibt grünes Licht für Johnson & Johnson

NWZonline.de Nachrichten Politik Interviews

Zisch: Wie kommt das Moos auf die Karte?

21.02.2019

Maik Bitter

Seine Ausbildung hat Maik Bitter (38) eher zufällig bei der LzO begonnen – das Gesamtpaket seines Arbeitgebers hat ihn damals überzeugt. Als Ausgleich zu seiner Arbeit spielt der Bankkaufmann Handball und ist bei der Freiwilligen Feuerwehr Harpstedt aktiv. Er arbeitet in der LzO-Zentrale am Berliner Platz im Vetriebsmanagement Privatkunden und kann alles rund um die Bank für Schüler besonders gut erklären. Für uns hatte er außerdem die leckersten Muffins aus der LzO-Küche bestellt.

Frage: Herr Bitter, Sie arbeiten seit 18 Jahren bei der LzO. Welche Fähigkeiten braucht man in Ihrem Beruf?

Bitter: Es ist sehr wichtig, dass man Lust daran hat, mit Menschen zusammenzuarbeiten. Man sollte teamfähig sein und sich auch für das Bankwesen interessieren. Mit diesen Fähigkeiten ist man hier an einer guten Adresse.

Frage: Wie müssen Sie sich für Ihren Berufsalltag kleiden?

Bitter: Wir sind in diesem Jahr lockerer unterwegs. Früher hatten wir immer Anzug und Krawatte an. Mittlerweile ist es in Ordnung, wenn man das sogenannte „Business casual“ trägt.

Frage: Wie können wir Schüler bei Ihnen ein Girokonto eröffnen?

Bitter: Das macht Ihr in einer Filiale. Dort stellt Ihr einen Antrag, dort werden auch alle wichtigen Fragen und Details mit Euch besprochen und das Konto wird eingerichtet.

Frage: Was brauchen wir dafür?

Bitter: Auf alle Fälle Ausweispapiere, z.B. einen Personalausweis oder eine Geburtsurkunde. In Eurem Fall, Ihr seid unter 18, müsst Ihr Eure Eltern in die Filiale mitbringen, denn die müssen ja

Wissenswertes über die LzO

Ein Girokonto kann man mit der Debitkarte oder auch der Kundenkarte weltweit benutzen. Auf ein Girokonto kann man einzahlen, man kann damit Geld überweisen, Geld abheben oder Daueraufträge einrichten und Lastschriften erlauben. Ein Girokonto ist ein Vertrag, deswegen brauchen Minderjährige die Erlaubnis ihrer Eltern. Jeder Bürger mit einem Wohnsitz in Deutschland hat das Recht ein Girokonto zu besitzen. Dazu benötigt man einen Ausweis oder eine Geburtsurkunde.

Die LzO bietet Schülerinnen und Schülern kostenlose Girokonten und Bonusprogramme an.

Für Praktika kann man sich als Schüler online unter www.lzo.com/praktikum bewerben. In der Stadt Oldenburg ist sicherlich die Filiale in den Schlosshöfen für ein Praktikum sehr interessant, weil sie mitten in einem Einkaufszentrum in schöner Innenstadtlage liegt. Erkennbar ist die LzO genau wie andere Sparkassen in Deutschland an ihrem besonderen Rot, dem patentierten Sparkassen-Rot HKS 13.

Der Dresscode ist wichtig. Kaputte Jeans und Turnschuhe oder auch Jogginghosen wie in der Schule gehören nicht zum Business casual, aber ein bisschen lockerer ist dieser Kleidungsstil schon. Es ist eine besondere Art, sich im Berufsalltag zu kleiden: ohne Anzug und Krawatte, aber man sieht dabei trotzdem sehr gepflegt und ordentlich aus.

unterschreiben.

Frage: Warum ist ein Girokonto eigentlich so wichtig?

Bitter: Weil heute eigentlich alles über bargeldlosen Zahlungsverkehr abgewickelt wird. D.h., spätestens, wenn man in eine Ausbildung oder Arbeit geht braucht man ein Girokonto.

Frage: Woher kommt das Geld für mein Girokonto?

Bitter: Das Geld kommt z.B. vom Arbeitgeber, wenn es Euer Lohn oder Gehalt ist. Es kommt vielleicht mal von Oma oder Opa als Geschenk. Aber ohne, dass man so etwas bekommt, hat man nicht automatisch Geld auf seinem Girokonto.

Frage: Und wie kommt das Geld auf die Kundenkarte?

Bitter: Das Geld ist gar nicht auf der Karte, sondern auf dem Girokonto. Die Karte ist verschlüsselt. Wenn man damit im Geschäft bezahlt, erkennt der Einziehende, von welchem Konto das Geld kommen soll.

Frage: Warum muss man für ein Girokonto bezahlen?

Bitter: Weil das Girokonto eine Dienstleistung ist, die wir zur Verfügung stellen. Wir haben dafür eine Infrastruktur mit ganz vielen Geldautomaten, Filialen vor Ort und Mitarbeitern. Außerdem gibt es die Technik, die EDV und die Gironetze der verschiedenen Institute. All das können wir nicht kostenlos anbieten. Aber für Schüler sind unsere Girokonten kostenlos.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.