• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Jade

Fischereiverein setzt 16.000 Aale in Jade aus

15.01.2019

Jade Auf der Jahreshauptversammlung des Fischereivereins Jade-Wapel in Jade am Kirchweg begrüßte der Vorsitzende Klaus Brandt aus Tarbarg 28 Mitglieder. Die Mitgliederzahl hat sich auf 239 Mitglieder (Vorjahr 225) erhöht. Zum Verein zählen 179 aktive Männer und Frauen (Vorsaison 164), darunter 15 Jugendliche, die sich emsig einbringen. Umfangreich waren die Jahresberichte.

Neu dabei im Vorstand ist seit dem Frühjahr 2018 die Schriftführerin Sarina Pageler aus Varel. Die Geselligkeit wird groß geschrieben. Es standen 8. Skat- und Rommeeabende an. Im „Dreiländereck“ sind kreisübergreifend nicht nur Mitglieder aus der Wesermarsch aktiv, ein Großteil kommt auch aus den Gemeinden Rastede, Wiefelstede und der Stadt Varel.

Klaus Brandt verwies auf insgesamt 25 Arbeitseinsätze im Jahre 2018, darunter etliche Strauchschnitte. Der Vorsitzender: „Durch die Förderung der Barthel-Stiftung konnte die Laichzone in Winkelsheide vertieft werden.“ Am Fluss entlang der Jade, Hahner Bäke und Wapel standen gemeinsame Besatzmaßnahmen mit den Fischereivereinen Rastede und Varel an.

Aale – insgesamt 84,5 Kilogramm mit einer Länge von zirka 10 Zentimeter, das entspricht 16.000 Glasaale im Wert von 5.350 Euro – wurden eingebracht. Durch das Europäische Aalförderprogramm wird diese Maßnahme mit 3.200 Euro bezuschusst. Aber nicht nur Aale gibt es in diesen Flüssen. Die Angler setzten 1.500 Alande, 200 Kilogramm Schleie, 100 Kilogramm Barsche, 300 Hechte von 20 bis 35 Zentimeter, 100 Kilogramm Spiegel-Karpfen und 500 Gründlinge aus. Diese Besatzmaßnahme weist einen Wert von 4750 Euro auf – auch der vielfältige Besatz in den Teichen in Winkelsheide und der Jader Moormarsch mit insgesamt 4.200 Euro.

Zum Besatz in Winkelsheide zählen Zander, Barsche, Rotaugen und Moderlischen. Durch den trockenen Sommer war in Cramers und Frels Teichen in Nordbollenhagen nur noch Niedrigwasser von 25 bis 30 Zentimeter vorhanden. Es wurde Wasser aus der Jade zugepumpt. Der Gewässerwart Helmut Ois aus Wiefelstede: „Zum Glück gab es kein Fischsterben. Es wurde dort nicht geangelt. Nur durch Aufstauen kann das Problem gelöst werden.“

Langjährigen Mitgliedern wurde für ihre Treue Ehrenurkunden überreicht. Für 25 Jahre lag zusätzlich die silberne Nadel für Thomas Bruder, Burghard Horn, beide Varel, und Hartmut Hörmann, Obenstrohe, bereit. 30 Jahre im Verein sind Karl-Heinz Göbeler, Plettenberg aus dem Sauerland, und Marita Lück, Obenstrohe. 40 Jahre weist Bernd Wefer, Jade, vor. Die goldene Nadel für 50 Jahre wurde Erika Garmers, Oldenburg, und Ingolf Köhler, Obenstrohe, überreicht.

Im Frühjahr am 23. März ist die alljährliche Entrümpelung entlang der Jade angesagt. Mit einem Hegeringsfischen wird die neue Saison von den drei Vereinen eingeläutet. Diese stehen am 7. April in Rastede, am 14. April in Jade und am 28. April in Varel an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.