• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Jade

Kräfte noch gezielter bündeln

24.06.2015

Jade Die Gründung eines Jader Großsportvereins würde angesichts des bevorstehenden demografischen Wandels große Entwicklungspotenziale bieten. Zu diesem Ergebnis kommt Sportwissenschaftler Dr. Arne Göring von der Universität Göttingen in seinem Sportentwicklungsplan für die mittlere Wesermarsch.

Göring stellte im Vereinsheim des Jader Reitclubs in Jaderberg Vertretern des Sports und der Gemeinde den vom Kreissportbund (KSB) Wesermarsch in Auftrag gegebenen Bericht vor. Er ist das vorläufige Ergebnis eines mehrstufigen Beteiligungsverfahrens mit Terminen vor Ort. In einem sogenannten Sportforum hatten Vertreter des Sports und anderer gesellschaftlich relevanter Gruppen ihre Ideen zur Sportentwicklung in Jade zusammengetragen und anschließend priorisiert.

Jugendtreff gewünscht

Ganz vorn auf der Wunschliste steht die Einrichtung eines Jugendtreffs „Sport“, gefolgt von der Erneuerung des Trimmpfads in Mentzhausen, dem Wunsch nach dauerhaft kostenfreier Sportstättennutzung und dem Ausbau der Kooperation zwischen den Sportvereinen. Die Sportstättensituation in der Gemeinde wird in dem Bericht als zufriedenstellend bewertet, dennoch rät Göring, Ausschau nach alternativen Sportstätten für den wachsenden Bedarf an Angeboten im Gesundheits- und Fitnesssport zu halten. „Fragt doch mal die Kirche“, lautete sein Rat.

Würden alle Sportvereine zu einer Großorganisation zusammengeführt, ließe sich eine Hauptamtlichkeit realisieren, die nach Ansicht des Göttinger Sportwissenschaftlers „für die Entwicklung des Sports in der Gemeinde wichtige Impulse liefern könnte“. Göring warb für die Einstellung eines Freiwilligendienstlers, der verschiedene Vereine unterstützen und so eine erste Kooperationsstruktur zwischen den Sportorganisationen und der Gemeinde darstellen würde.

Der vorliegende Bericht, den Bürgermeister Henning Kaars noch mal im Gemeinderat diskutieren lassen will, sollte als Startschuss einer eigenständigen Entwicklungsstrategie betrachtet werden. Ein guter Einstieg dazu sei ein „runder Tisch“ aller Beteiligten, riet Göring.

Hauptamtliche Kraft

Der wird demnächst stattfinden, kündigte Tanja Schumacher vom TuS Jaderberg an. Neben dem TuS waren bei der Veranstaltung der gastgebende Jader Reitclub, der SV Rönnelmoor, der Mentzhauser TV und die Freiwillige Feuerwehr Jaderberg sowie Ratsmitglieder vertreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.