• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Jade

Sie sorgen für Zusammenhalt

19.11.2018

Schweiburg 50 Jahre Landfrauenverein Schweiburg: Ein guter Grund für 82 von 120 Mitgliedern, im „Landhaus“ in Diekmannshausen in geselliger Runde zu feiern.

Vorstandssprecherin Hille Tiarks begrüßte unter den Gästen Ute Cornelius, die Vorsitzende des Kreislandfrauenvereins, die Fachberaterin Christine Strodthoff-Schneider sowie Bürgermeister Henning Kaars (UWG) und Pfarrer Bernd Eichert.

Die Kreisvorsitzende erinnerte an die Zeit vor 50 Jahren. Nicht nur Politik und Musik waren durch andere Gesichter und Stilrichtungen geprägt. Auch die Rollenverteilung war eine andere. Die Hauswirtschaft und das Erziehen der Kinder war bis weit über die 60er-Jahre hinaus die klassische Aufgabe der Ehefrauen. Die Männer waren für das Geldverdienen zuständig. Viele Frauen besonders aus dem landwirtschaftlichen Bereich wollten raus aus der Isolation. Ute Cornelius: „Das war der Auslöser zur Gründung der Landfrauenvereine.“

Mittlerweile sind die meisten Frauen berufstätig. Nur noch ein Drittel der Landfrauen stammt aus der Landwirtschaft. Bei den heutigen regelmäßigen Treffen geht es daher zeitgemäß um Medizin, Recht und Sozialfragen, Gesundheit und Computerkurse.

Die Bilderausstellung für diesem Tag hatte Hanna Heidemann zusammengestellt.

„Ihr tragt zur Lebensqualität auf dem Lande bei“, lobte Bürgermeister Henning Kaars in seinem Grußwort. Auch Pfarrer Bernd Eichert war begeistert: „Ihr seid gut vernetzt und bringt euch prima bei kirchlichen Veranstaltungen ein.“

Das Gründungsmitglied Nele Luks erhielt einen großen Blumenstrauß. „Auf dem Rodenkircher Markt sprach mich die damalige Kreisvorsitzende Olga Kaper zwecks Gründung eines Landfrauenvereins in Schweiburg an“, erinnerte sich die heute 79-Jährige. „Das schaffst Du nie“, habe sie damals gedacht, galt es doch, ganz unterschiedliche Personen aus Rönnelmoor und Schweiburg bis hin zum Jadebusen unter einen Hut zu bekommen. Doch sie sei eines Besseren belehrt worden. 50 Frauen seien zur ersten Versammlung erschienen und dem Verein beigetreten. Der Rest ist die bekannte (Erfolgs-)Geschichte.

1976 übernahm Emma Imken von Nele Luks den Vorsitz. Im Jahre 1986 ging die Vorstandsglocke an Agnetha Strodthoff-Schneider weiter. Nach deren Tod wurde 1998 Hanna Lampe zur Vorsitzenden gewählt. Im Jahre 2004 übernahm Bärbel Appelhans den Vorsitz. Seit 2008 gibt es den gleichberechtigten Vorstand mit fünf Frauen. Aktuell sind es Hille Tiarks, Lisa Reins, Sabine Siefken und Sigrid von Häfen und Edeltraud Höpken.

Für 20 jährige Vorstandsarbeit wurden Lisa Reins und Sigrid von Häfen ausgezeichnet. Für Musik sorgte Heinz Koopmann mit seiner „Quetschkommode“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.