• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Jever

Vodafone baut LTE-Technik an 22 Standorten aus

05.10.2019

Cleverns /Schortens Der Mobilfunk-Betreiber Vodafone baut sein Netz in Friesland aus: Aktuell wurden zwei LTE-Stationen in Cleverns und Schortens-Jungfernbusch in Betrieb genommen – laut Vodafone sind damit weitere 10 000 Friesländer mit der mobilen Breitbandtechnologie LTE versorgt.

Die beiden Stationen sind Startschuss der nächsten Mobilfunk-Ausbaustufe: Bis 2020 folgen in Friesland 22 weitere LTE-Bauvorhaben. Dabei will das Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf komplett neue Mobilfunk-Stationen bauen, erstmals LTE-Technik an bestehenden Mobilfunk-Standorten installieren und zusätzliche Antennen an vorhandenen LTE-Standorten anbringen. Bisher gibt es 27 Vodafone-Stationen. Mit den Baumaßnahmen werden LTE-Funklöcher geschlossen und mehr Kapazität und höhere Surf-Geschwindigkeiten ins Vodafone-Netz gebracht. Im nächsten Schritt werden die genauen Standorte ermittelt und dann die konkreten Bauvorhaben realisiert. „Ziel ist, auch beim mobilen Datennetz LTE eine möglichst flächendeckende Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen“, teilt Vodafone mit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.