• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Jever

Tourismus: „Die Gäste fühlen sich gut aufgehoben“

14.12.2010

JEVER Seit einigen Tagen steht es offiziell an der Hauswand der Hotel-Pension am Elisabethufer: Wer hier übernachtet, kann mit dem Komfort von drei Sternen rechnen. „Allerdings unter dem Zusatz ,Garni‘, das bedeutet, bei uns gibt es nur Frühstück und keine Halb- oder Vollpension“, erklärt Hotelchefin Mary Eilers.

Jevers Bürgermeisterin Angela Dankwardt, Jochen Gemeinhard und Maike Theesfeld von der Jever Marketing und Tourismus GmbH feierten beim Brunch zusammen mit dem Ehepaar Mary Eilers und Anton-Wilhelm Janßen die erfolgreiche Klassifizierung ihres Hotels durch den Deutschen Hotel und Gaststättenverband (DEHOGA). „Die Gäste möchten zentral wohnen und sich gut aufgehoben fühlen. Und das ist hier der Fall“, lobte Dankwart.

„Wir sind stolz auf Frau Eilers und Herrn Janssen, weil sie sich mit Ihrem Hotel der Klassifizierung gestellt haben. So etwas ist ja auch mit Investitionen verbunden“, sagte Gemeinhard. Jever Marketing und Tourismus wolle auch in Zukunft das Hotel und Gaststättengewerbe in Jever bei der Zertifizierung unterstützen. „Es hilft uns, wenn den Besuchern in Jever etwas geboten wird, wie aktuell der Weihnachtsmarkt oder die Eishalle. Das zieht Gäste an“, berichtet Anton-Wilhelm Janssen. 2009 hatten die Hoteliers mit der Renovierung begonnen und auf die drei Sterne hingearbeitet. „Gut drei Stunden hat es dann gedauert, bis die Prüfungskommission fertig war. Im ersten Zimmer haben sie sogar unter die Matratze geschaut“, berichtet Janssen.

Für eine Drei-Sterne-Klassifizierung sei unter anderem ein Getränkeangebot auf den Zimmern, Telefon, Fernsehen und Internet, ein Schreibtisch von mindestens einem halben Quadratmeter sowie ein großer Ankleidespiegel in den Zimmern Pflicht. Auch Nähzeug, Schuhputzutensilien und das Waschen und Bügeln der Gästewäsche gehöre fest zu den Kriterien. Die Klassifizierung gilt für drei Jahre.

„In unser Hotel kommen viele Geschäftsleute, Touristen oder Familienangehörige von Ortsansässigen. Die schätzen unseren Service und nun können wir ihn auch belegen“, erzählt Mary Eilers stolz.

„Gerade neue Gäste verlassen sich auf die Klassifizierung“, berichtet Maike Theesfeld. „Sie wollen wissen, was sie erwartet und nehmen eher ein Hotel mit Sternen, als eins ohne“. Mit der Hotel-Pension am Elisabethufer gibt es nun drei Hotels mit drei Sternen in Jever: den Schützhof, das Friesenhotel und die Hotel-Pension am Elisabethufer.

„Wir sind stolz auf die Qualität, die wir unseren Gästen in Jever bieten können“, so Jochen Gemeinhardt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.