• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Jever

                                                                                     programm:                      Jeder sieht Jever anders

25.04.2017

Jever Jevers stille Winkel – die hat nicht nur Maler Arthur Eden-Sillenstede gefunden, um sie in seinen Bildern festzuhalten. Die können jetzt auch Familien und Schulklassen in der Stadt suchen.

Unter dem Motto „Mit frischem Blick durch Jever“ hat das Schlossmuseum jetzt ein Rahmenprogramm zusammengestellt, das begleitend zu der aktuellen Ausstellung im Schloss mit Werken von Eden-Sillenstede stattfindet. So können Eltern und Kinder zum Beispiel gemeinsam in einer Druckwerkstatt Silhouetten des jeverschen Stadtbildes anfertigen. Schulklassen können mit einer Fotokamera spannende Ecken in der Innenstadt fotografieren (siehe Programm in der Infobox). „Jever sieht jeder, aber jeder sieht Jever anders“, sagte Museumspädagogin Anja Marrack, die das Programm vorstellte. Schon jetzt freut sie sich auf die spannenden Ergebnisse.

Unterstützt wird dieses Programm von der VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland und der Volksbank Jever – und zwar mit insgesamt 4000 Euro. „Als direkter Nachbar ist eine gute Zusammenarbeit eben wichtig“, sagte Knut Kreye von der Volksbank Jever, die direkt neben dem Schlossmuseum liegt. Harald Lesch, Vorsitzender der VR-Stiftung, lobte zudem die Arbeit von Museumsleiterin Prof. Dr. Antje Sander und ihrem Team.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir bemühen uns eben, unser Angebot möglichst breit zu fächern und viele Menschen anzusprechen“, sagte Antje Sander. „So bekommen vielleicht auch die Menschen einen Zugang zum Museum, denen es ansonsten nicht möglich wäre.“

Das Programm

Jever:druckreif und stets farbig, Wochenendaktion für Familien, Samstag, 17. Juni, 13 bis 17 Uhr, offenes Angebot für Familien und Kinder. In einer experimentelle Druckwerkstatt können Eltern und Kinder zum Beispiel Stadtsilhouetten Jevers anfertigen.

Mit der Fotokamera unterwegs, Tagesferienpassaktion, jeweils am 11., 12., 13., 18., 19., 20. Juli für Kinder von 9 bis 12 Jahren, 9 bis 12.30 Uhr. Die Kinder suchen nach besonderen Fotomotiven in Jever.

Welche Farbe hat unsere Stadt? Workshop für Schulklassen, Termine im Juni mit Voranmeldung, für Schulklassen bis zur 6. Klasse, pro Kind 2,50 Euro Materialkosten, 9 bis 13 Uhr. Ein gemeinsamer Stadtrundgang bietet die Gelegenheit, eine eigene Sicht auf die Stadt zu finden.

Finissage mit offenem Gespräch am Sonntag, 30. Juli, 19 Uhr, mit Dr. Maren Siems (Kunsthistorikerin im Schlossmuseum) und Andreas Grundei (Werkverzeichnis Eden-Sillenstede). Bei einem lockeren Abendgespräch geht es um die eigene Begegnung mit Arthur Eden-Sillenstede oder auch um die Entdeckung besonderer Ansichten bei einem Spaziergang durch die Stadt.


Sehen Sie ein Video unter   www.nwzonline.de 
Antje Brüggerhoff Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.