• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Jever

Ganz ohne Einweg-Kunststoff geht es noch nicht

14.08.2018

Jever Plastikfreies Altstadtfest – im ersten Anlauf hat das noch nicht hundertprozentig funktioniert. Wie berichtet, sollen große Feste laut Ratsbeschluss ab sofort ohne Einweg-Kunststoff – Becher, Besteck, Piekser und Röhrchen – auskommen.

Doch das hatte sich nicht bei allen Schaustellern herumgesprochen – „sie konnten es ja auch gar nicht wissen: sie wurden ja nur mehrfach darauf hingewiesen und es stand rot und fettgedruckt im Vertrag“, meint Ordnungsamts-Leiter Jörg Schwarz.

Doch die Stadt hatte vorgesorgt und gab „ausnahmsweise“ zuvor besorgtes Holzbesteck und Holzpiekser für Pommes zum Einkaufspreis an fünf Stände aus, berichtete er. „Das fanden die betroffenen Stände sehr gut“, so Schwarz: Beim nächsten Fest allerdings wird die Stadt Stände, die Einweg-Plastik verwenden, schließen.

Die Stadt war mit gutem Beispiel vorangegangen: Die Becher, in denen zur Eröffnung des Altstadtfests am Freitag das Freibier ausgeschenkt wurde, waren aus Maisstärke.

Dennoch ist insgesamt viel Müll angefallen – „das war deutlich mehr als in den Vorjahren“, sagt Chef-Organisatorin Maike Theesfeld: „Das bedeutet auch, dass wir mehr Besucher hatten als sonst.“ Aufgefallen ist ihr zudem, dass viele Leute Flaschen gesammelt haben – auch das hat dabei geholfen, Glasbruch zu reduzieren.

Zufrieden ist das Ordnungsamt mit dem zentralen Taxi-Stand vor der OLB: Nachdem zum Fest-Start das THW regelnd eingegriffen hatte, sei es dort sehr gut gelaufen. „2019 werden wir den Bereich am Party-Turm neu regeln“, kündigte Jörg Schwarz an.

Ihn ärgert allerdings, dass sich manche Autofahrer nicht an die Straßensperrungen gehalten haben: Die Baken vor der Kaakstraße etwa wurden mehrfach zur Seite geschoben, um dort zu parken, so Schwarz. Möglicherweise müsse für die nächsten Altstadtfeste auch mal über ein Park-Konzept für die Anlieger der Festmeilen nachgedacht werden, räumt er ein.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.