• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Jever

Große Tombola für guten Zweck

04.08.2017

Jever Altstadtfest in Jever ohne Beteiligung der Objektschützer aus Upjever – das ist gar nicht vorstellbar. Und deshalb sind Soldaten und zivile Mitarbeiter des Objektschutzregiments der Luftwaffe „Friesland“ auch in diesem Jahr wieder mit Tombola, Erbsensuppenessen und Armbrustschießen dabei.

11 000 Lose in der Trommel

11 000 Lose haben die Objektschützer in der Trommel: Die Tombola ist am Samstag und Sonntag, 12. und 13. August, auf dem Kirchplatz direkt vor dem Rathaus zu finden. Zum Lospreis von 1 Euro gibt es hohe Gewinnchancen.

Hauptpreise der Tombola sind ein 400-Euro-Gutschein für einen Reifensatz von Reifen Kauffmann (Jever), ein Fahrrad von Kochs Fahrradwelt in Wittmund, ein Wochenende im Cabrio von Werner Magnus, eine Fahrt im Heißluftballon und ein Rundflug im Kleinflugzeug von der Fluggruppe JG 71 „R“ in Wittmund.

Der Erlös der Tombola fließt wieder ans Kinderkrankenhaus in Wilhelmshaven.

Die heißgeliebte Erbsensuppe servieren die Objektschützer ebenfalls: Die Ausgabe beginnt am Samstag, 12. August, um 11 Uhr an der Nachtschicht-Bühne an der Albanistraße. Suppe gibt’s, so lange der Vorrat reicht.

„Wir wollen unsere Verbundenheit mit dem Jeverland zeigen“, betont Kommandeur Oberst Oliver Walter: Das Objektschutzregiment sei gut integriert und angenommen – „und das wollen wir auch bleiben“.

Zum dritten Mal organisieren die Objektschützer nun die Tombola – begründet hatte sie die Ende 2014 aufgelöste Luftwaffeninstandhaltungsgruppe 21. „Das ist ein klasse Engagement der Soldaten und zivilen Mitarbeiter“, lobte Walter: Denn die Organisation der Tombola-Preise, die Kontaktpflege zu den Sponsoren und der Einsatz am Altstadtfest-Wochenende 12. und 13. August muss hauptsächlich in der Freizeit stattfinden.

„Schwerpunkte unseres Dienstes sind natürlich die Vorbereitung von Einsätzen und die Einsätze in Mali, Afghanistan und Jordanien selbst“, betonte Walter. Doch hinzu komme als weiterer Schwerpunkt die Einbindung in die Region – „und das ist uns wichtig“.

Die Federführung haben auch in diesem Jahr noch einmal die Stabsfeldwebel Rudolf Stemmermann und Heiko Gruben – und das, obwohl Stemmermann seit wenigen Tagen im Ruhestand ist. Für Nachfolger im Orga-Team ist gesorgt: Oberstabsfeldwebel Helge Janssen und der technische Regierungsamts-Inspektor Peter Janßen übernehmen.

Der Großteil des Erlöses aus Tombola, Erbsensuppen-Essen und Armbrustschießen fließt wieder ans Kinderkrankenhaus in Wilhelmshaven. Auch weitere soziale Zwecke in der Region sollen wieder mit Spenden bedacht werden.

Melanie Hanz
Agentur Hanz
Redaktion Jever
Tel:
04461 965311

Weitere Nachrichten:

Luftwaffe | Altstadtfest

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.