• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Jever

Automobil: Netzwerk und Kontakte sind das A und O der Szene

21.05.2019

Jever Knut Kreye und Martin Körffer aus Jever sowie Leo Körffer aus Aurich verbindet ein gemeinsames Hobby: Sie begeistern sich für Oldtimer und fahren jeder auch alte Mercedes-Modelle. Kreye nennt eine S-Klasse von 1969 sein Eigen. Mit dem Oldie war er kürzlich sogar mit der Familie im Schwarzwaldurlaub – da streikte plötzlich das Schiebedach und ließ sich nicht mehr schließen. „Und das vor einem bevorstehenden Wolkenbruch“, so Kreye.

Oldtimer-Stammtisch

Das erste Treffen findet am Mittwoch, 22. Mai, 19.30 Uhr, im „Waldschlösschen“ an der Addernhausener Straße 52 in Jever statt. Zur Planung bitten die Organisatoren um kurze Anmeldung per E-Mail an jever@mbig.de.

    www.mbig.de/stammtische/jever

Leo Körffer steuert einen 560 SEL – vor gut 30 Jahren eine echte Staatskarosse, „heute ein Oldtimer, für den scheinbar nirgendwo eine Ersatzstoßstange aufzutreiben ist.“ Vor kurzem ist Körffer ein BMW hinten draufgedonnert. „Den BMW hat’s schlimmer erwischt“, sagt Körffer.

Auch Martin Körffer ist Oldtimer-Fan. Im Gewerbegebiet vertreibt er zusammen mit seinem Geschäftspartner technische Literatur, Werkstatthandbücher und Betriebsanleitungen für Oldtimer und Youngtimer, Motorräder und Nutzfahrzeuge. Kunden sind Werkstätten und Selbstschrauber aus Nah und Fern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und aus „sehr fern“ sogar: Auch Besitzer automobiler Raritäten aus Übersee stoßen auf der Suche nach jahrzehntealten und kaum mehr zu findenden Betriebsanleitungen über das Internet auf seine Firma „PK Buch“ in Jever. Auch Martin Körffer hat einen alten 500er SE und auch noch einen MGB Roadster in der Garage stehen.

Die drei Oldtimer-Fans suchen nun weitere Gleichgesinnte für einen markenoffenen Oldtimerstammtisch in Jever. Egal ob Mercedes-Audi-Opel-Fahrer, ob Besitzer alter Straßenkreuzer aus den USA, Fans von älteren und alten Asia-Fahrzeugen oder Italo-Oldtimern: „Wir laden alle Oldtimerfahrer zum neuen Oldtimer-Stammtisch Jever ein“, sagt Knut Kreye.

Beim ersten Treffen am Mittwoch, 22. Mai, geht es erst mal ums Kennenlernen und darum, neue Kontakte zu knüpfen, sagt Martin Körffer. Neue Kontakte und ein großes Netzwerk sind gerade in der Oldtimer-Szene besonders wichtig. Es geht um Fachsimpelei und Benzingespräche, Tipps von Oldtimer-Fahrer zu Oldtimer-Fahrer bei Reparaturen und Wartung und natürlich auch bei den – je nach Alter und Modell – oft rar gesäten Ersatzteilen.

Der für alle Marken offene Oldtimer-Stammtisch will sich künftig alle zwei Monate im Waldschlösschen treffen.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.