• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Jever

Mariengymnasium: Mit Arbeit über Weihnachtsflut Preis errungen

04.06.2019

Jever /Berlin Frieda Mlodzian und Paula Meyer zum Gottesberge aus den Klassen 7 und 8 des Mariengymnasiums Jever haben mit ihrer Arbeit „Eine Karte als Zeugnis einer Krise?! Eine Untersuchung der Weihnachtsflutkarte von 1718“ einen Landespreis im 26. Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten gewonnen. Die beiden Schülerinnen hatten mit Tutorin Britta Herzog die Weihnachtsflutkarte des Kartenverlegers und Kartenstechers Johann Baptist Homann (1664 bis 1724) in der Bibliothek der Schule unter die Lupe genommen.

Paula Meyer zum Gottesberge und Frieda Mlodzian wollten herausfinden, inwieweit die Karte als Quelle genutzt werden kann. Dazu informierten sie sich in Büchern und dem Internet. Zusätzlich befragten sie einen Kartenexperten. Das Schülerinnen-Duo fand heraus, dass die Flut als Strafe Gottes gedeutet wurde. Doch auch immer mehr wissenschaftliche Deutungsmuster kamen im 18. Jahrhundert hinzu, was sich auch auf der Weihnachtsflutkarte spiegelt. Dieser Umbruch in der Deutung begleitet die unmittelbaren krisenhaften Auswirkungen der Flut auf die Bewohner. Die Karte stellt jedoch nicht genau die Ereignisse dar, sondern soll den Betrachter belehren.

Der Geschichtswettbewerb stand unter dem Motto „So geht’s nicht weiter. Krise, Umbruch, Aufbruch“. Rund 5600 Schülerinnen und Schüler bundesweit haben dazu 1992 Arbeiten eingereicht – die beitragsstärkste Ausschreibung seit 1993, teilt die Körber-Stiftung als Ausrichterin des Wettbewerbs mit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf Landesebene vergibt die Körber-Stiftung 250 Preise zu je 250 Euro und 250 Förderpreise zu je 100 Euro. Im Sommer werden die besten Arbeiten auf Landesebene ausgezeichnet, bevor im November die Bundessieger in Berlin durch den Bundespräsidenten geehrt werden.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.