NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Jever

Galerie im Lokschuppen Jever: Sie hoffen nun auf „Normalität“

13.04.2021

Jever Museen und Ausstellungen sind im Corona-Lockdown weiterhin geschlossen, auch die Galerie im Lokschuppen, wo das Künstlerforum Jever sowie immer wieder auch auswärtige Künstler ihre Ar­beiten zeigen, bleibt vorerst noch dunkel.

LOK-Galerie

Für 2021 sind noch folgende Ausstellungen in der LOK-Galerie des Künstlerforums Jever geplant:
 „Lebensfetzen“ – Bilder und Objekte von Gudrun Haus, 2. bis 30. Mai
 „Tournee“ – Jubiläumsausstellung 70 Jahre BBK Ostfriesland, 8. bis 29. August
 „Der letzte Expressionist“, Malerei von Dr. Holger Hertwig (Bremen), 12. September bis 10. Oktober
 „Malerei auf Kautschuk“ , Objekte von Martina van de Gey (Oldenburg), 24. Oktober bis 21. November.

Mehr Infos unter www.lok-jever.de

Die ursprünglich für Ende Januar geplante Ausstellungseröffnung von „Nah am Wasser“, in der vier Künstlerinnen und Künstler des BBK Ostfriesland bis Ende Februar ihre Bilder und Skulpturen zeigen wollten, ist um ein Jahr auf Anfang 2022 verschoben worden. „Ich hoffe, dass wenigstens die folgenden Ausstellungen unter Corona-Bedingungen auch mit Publikum stattfinden können“, hofft Brigitte Frehsee, Leiterin der Galerie im Lokschuppen.

Sie bekommt bei der Organisation der Ausstellungen nun Unterstützung von Dieter Wendel – die beiden „hoffen jetzt auf ein Stück Normalität“ sagt Brigitte Frehseé: So wurde das Programm nun noch einmal umgestellt. „Leider sind alle Termine abhängig von den jeweils aktuell geltenden Corona-Verordnungen.“

Nun besteht die Hoffnung, dass die nächste Ausstellung – „Lebensfetzen“ von Gudrun Haug vom 2. bis 30. Mai zu den Öffnungszeiten am Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr besucht werden kann. Eine Vernissage kann sehr wahrscheinlich nicht stattfinden.

Die darauffolgenden Ausstellungen „Tournee – 70 Jahre BBK-Ostfriesland“ vom 8. bis 29. August, „Der letzte Expressionist“ Dr. Holger Hertwig vom 12. September bis 10. Oktober und „Malerei auf Kautschuk“ von Martina van de Gay vom 24. Oktober bis 21. November werden – so die Hoffnung – wieder im üblichen Rahmen stattfinden.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.