• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Jever

Neue Sitzbank mit Blick auf die St. Annen-Straße

11.11.2017

Jever Bis zum Püttbier ist es noch etwas hin – doch die Püttacht St. Annen-Straße hat sich jetzt bereits an der Pütt getroffen, um eine weitere Sitzbank einzuweihen. Helmuth Bath hatte beim Püttbier die Idee von Klaus Andersen aufgegriffen, die Innenstadt mit neuen Bänken auszustatten. In Jörg Fessel von der jeverschen Computer-Firma Agando und Butenjeveraner Erich Hinrichs fanden sich zwei Sponsoren.

Es ist zwar nicht mehr die richtige Zeit, auf einer Bank den Blick von der Pütt Richtung Stadtkirche zu genießen, meinte Dieter Jürgens. Doch das Probesitzen direkt neben ihrer historischen Pütt gefiel den „Altvorderen“ der Püttacht, die sich dann auch außerhalb des Protokolls an ihrer Pütt zum Klönsnack treffen können. Übrigens feiert die Püttacht 2018 ihr 275. Bestehen und gehört damit zu den ältesten Püttgemeinschaften in Jever.

Die Sitzbank an der Pütt St. Annen-Straße ist die 216. neue Bank, die seit Projektstart aufgestellt wurde. Verzinkt und pulverbeschichtet, mit einem Stiftungsschild der Püttgemeinschaft versehen, passt sich die wetterunempfindliche, 660 Euro€ teure Metallbank harmonisch ins Stadtbild ein.

Weitere Nachrichten:

Püttbier