• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Jever

Jörg Fessel löst Dirk Zillmer als Vorsitzender ab

01.03.2013

Jever Jan Edo Albers sei ein Mensch mit Ideen und Zielen, gepaart mit Verwaltungserfahrung und Verbindungen zu Wirtschaft und Vereinen. So skizzierte CDU-Stadtverbandsvorsitzender Dirk Zillmer den parteilosen Bürgermeisterkandidaten der CDU.

Er stellte in der CDU-Jahreshauptversammlung Albers als Kandidaten vor, der sich in vielfältiger Weise von den anderen Kandidaten – die SPD hat Frank Schnieder aufgestellt, Kämmerer Dietmar Rüstmann tritt als Parteiloser an (die NWZ  berichtete) – unterscheide. Mit seinen 36 Jahren stehe er für mehrere Wahlperioden zur Verfügung und müsse im Amt überzeugen, damit er auch wiedergewählt wird.

Zillmer forderte den neuen CDU-Vorstand und die Mitglieder auf, den Bürgermeisterkandidaten zu unterstützen. Albers erhielt in der Sitzung viele Vorschusslorbeeren, die CDU ist sicher, dass sie das Rennen gewinnt.

Nur knapp 20 Mitglieder hatten sich eingefunden, um turnusgemäß den neuen Vorstand zu wählen – laut Zillmer nehmen sonst bis zu 50 Prozent der Mitglieder an Veranstaltungen teil. Zillmer gab nach zweijähriger Amtszeit den Vorsitz ab und beendete seine 15-jährige Mitarbeit im Vorstand. Der Vorstand habe verlässlich gearbeitet, die Zusammenarbeit sei harmonisch und vertrauensvoll und auch die Zusammenarbeit mit der Ratsfraktion habe sich verbessert, bei der Landtagswahl habe Jever in Friesland das zweitbeste Ergebnis für die CDU geholt und die Mitgliederzahl sei mit 100 stabil, so seine Bilanz. Bedauerlicherweise sei die Mitarbeit von 15 jungen Mitgliedern wegen ihres Studiums eingeschränkt.

Als Nachfolger Zillmers wählte die Versammlung den bisherigen 2. Vorsitzenden Jörg Fessel. Mit Oliver Stelter wurde die Funktion des 2. Vorsitzenden besetzt und Addik Behrend wurde 3. Vorsitzender. Harro Bargen wurde als Schatzmeister wiedergewählt, Manfred Göbel als Schriftführer. Beisitzer wurden Rainer Dabitsch, Dr. Harry Funk, Rolf Göhr, Enno Brader, Dr. Josef Leising, Ronald Mann, Matthias Bollmeyer, Stefan Eden und Kristian Olm-Emden.

Jever muss Zentrum und Kreisstadt bleiben, das betonte Oliver Stelter als neu gewählter 2. Vorsitzender und berichtete, dass auch der Kreisvorstand der CDU dies unterstütze. Mit Skepsis sehe der CDU-Kreisvorstand die Fusionsideen des Landkreises mit Wilhelmshaven. Auch Jörg Fessel stellte sich gegen eine Fusion – mit einem noch finanzschwächeren Partner hätte Jever Nachteile, sagte er.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.