• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Jever

Peter Kaiser führt den CDU-Stadtverband

24.11.2005

JEVER JEVER/US - Der CDU-Stadtverband Jever hat einen neuen Vorstand. Die Mitglieder wählten am Dienstagabend im „Jever Fass“ den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Peter Kaiser zum neuen Vorsitzenden.

Kaiser löst Harry Funk ab, der nicht mehr kandidierte, weil er innerhalb der Partei neue Schwerpunkte setzen will. Funk bleibt stellvertretender Vorsitzender der Kreis-CDU. Zudem hat er Interesse bekundet, für die CDU bei der Kommunalwahl im kommenden Jahr für den jeverschen Stadtrat zu kandidieren.

Neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Dirk Zillmer. Die Kasse des CDU-Stadtverbandes führt künftig Harro Bargen. Schriftführer ist Manfred Göbel.

Kaiser muss die CDU nach der knapp verlorenen Bürgermeisterwahl jetzt in den Kommunalwahlkampf führen. In der Fraktion werde es neue Gesichter geben, da einige bisherige Ratsmitglieder das Gremium verlassen wollten, um Platz für jüngere Kommunalpolitiker zu machen.

Der 59-jährige Kaiser will eigenen Angaben zufolge das Profil der CDU in Jever schärfen und die Parteibasis stärker in die politische Arbeit einbeziehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.