• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Jever

WINTERSPORT: Schüler jagen auf der Eisbahn dem Puck hinterher

14.12.2005

JEVER JEVER/LR - Zehn Schülermannschaften traten jetzt zum 1. Volksbank Jever-Eishockey-Cup an, den die Volksbank in Kooperation mit dem EC Wilhelmshaven-Friesland auf der Eisbahn in Jever veranstaltet hat.

Mit großem Spaß und Engagement gingen die rund 40 Teilnehmer aus der Region zur Sache. Filialdirektor Holger Hinrichs überreichte am Ende die Preise an die stolzen Sieger.

Die ersten drei Plätze erlangte die IGS Wilhelmshaven, so dass die Preisgelder in Höhe von 300 Euro, 200 Euro und 100 Euro komplett an die Inline-Hockey AG der IGS Wilhelmshaven gingen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sonderpreise in Höhe von je 35 Euro gingen an zwei Mädchenmannschaften des Mariengymnasiums Jever.

Dies waren zum einen der Preis für die schönsten Trikots und zum anderen für die Mädchenmannschaft mit den meisten geschossenen Toren.

Fachkundig geleitet wurden die Spiele von Schiedsrichtern und Spielern des EC Wilhelmshaven-Friesland.

Unterstützt wurde die Turnierleitung von vielen fleißigen Helfern aus den Reihen der Volksbank Jever – Auszubildenden, die über den gesamten Nachmittag bis in die Abendstunden hinein mit unermüdlichem Einsatz für ein gutes Gelingen des Turniers gesorgt haben.

Besonders erfreulich ist, dass sämtliche Spiele verletzungsfrei verliefen.

Beim Eisstockschießen des Betriebs- und Freizeitsportverbandes Küste auf der jeverschen Eisbahn haben inzwischen mehr als 700 Wintersportler teilgenommen. Hatte der BFSV Küste zunächst mit 800 Starts gerechnet, stellt er sich jetzt auf mindestens 1000 Teilnehmer ein.

Gleichzeitig gab es markante Verschiebungen auf den ersten Plätzen. In der Einzelwertung musste sich der seit Tagen führende Stephan Johanning (190 Punkte) von Jasmina Winter verdrängen lassen. Sie erzielte das Traumergebnis von 200 Punkten.

Und auch in der Teamwertung gab es einen Führungswechsel. Auf den ersten Platz schossen sich Sabine und Karlo Becker zusammen mit Elisabeth und Jürgen Vetter vom Kegelclub „Halbe Neune“. Die Bestmarke liegt hier jetzt bei 610 Punkten.

Neben den vielen, insbesondere von der Jeverschen Geschäftswelt zur Verfügung gestellten Preisen, die es zum Abschluss der Veranstaltung im Rahmen einer großen Tombola zu gewinnen gibt, können sich die vorangemeldeten Gruppen auch auf Spontangewinne freuen. Das Friesische Brauhaus, Mc Donalds, sowie die Gaststätten „Jever Fass“, „Solopaca“ und das Eiscafe Dolomiti haben sich hierfür als Sponsoren zur Verfügung gestellt.

Aktueller Ergebnisdienst und Infos zur Eisbahn unter

www.bfsv-kueste.de

www.eisvergnuegen-jever.de

Der BSFV Küste rechnet mit mehr als 1000 Starts beim Eisstock-Schießen

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.